Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 0334 16.3.1938

Anfeindungen böser Mächte ....
"Führe uns nicht in (der) Versuchung ...."

Sei ohne Sorge, Mein Kind, es wird dir stets mehr und mehr gelingen, die Kräfte des Bösen zunichte zu machen, die dich noch immer umgeben und in ihrem Kampfe nicht nachlassen werden, doch je inniger du die Verbindung mit Mir anstrebst, desto wirkungsloser ist dieser Mächte Beginnen .... Wie sich der Weltweise wehren muß gegen die Angriffe von Gegnern, die ihm seinen Ruhm und Verdienst schmälern wollen, so ist ein geistige Wahrheit anstrebender Mensch noch weit mehr den feindlichen Ärgernissen ausgesetzt, denn es gilt, die Seele abfällig zu machen, und um dieses zu erreichen, scheuen diese Mächte kein Mittel.

Wenn ihr nun auf Erden so verfolgt werdet von gegnerischer Seite, so muß euer Wille und eure Kraft außerordentlich groß sein, wollet ihr Widerstand leisten, denn wisset .... wollet ihr zu Mir gelangen, so müsset ihr kämpfen, ansonsten ihr auch nicht den Lohn in Empfang nehmen könnt .... die ewige Glückseligkeit, da ihr Mich schauen sollt .... Wird euch dann der Weg so schwer, wenn ihr wißt, was euch für unermeßliches Glück dafür winkt? .... Nehmet alles geduldig auf euch, lasset euch nicht klein und ängstlich machen .... . bleibet im Gebet, und jede Versuchung geht an Euch vorüber, und desto gekräftigter geht ihr aus jeder Gefahr.

Mein Wille ist es jetzt und allezeit, daß siegen muß, der in Mir sein Ziel sieht .... denn werde Ich ein Kind untergehen lassen, das die Hände nach Mir ausstreckt und zu Mir verlangt? .... Die Erde ist ein Tal der Leiden, sie ist für euch geschaffen, daß ihr auf ihr das erreichet, was eure Bestimmung ist .... und so muß auch allen bösen Mächten die Gelegenheit gegeben sein, zu kämpfen um euch, auf daß ihr daran eure Kraft erprobet, weil ihr sonst doch nicht zu dem gelangen könnt, was euch als Endziel zugedacht ist.

Doch genügt in jeder Not der Seele, daß ihr zum himmlischen Vater rufet .... daß ihr bittet: "Führe uns nicht in (der) Versuchung ...." , so wird euer Wille, der Versuchung nicht zu unterliegen, bewertet werden als vollbrachter Widerstand gegen alles, was ihr fürchtet .... Bleibet euch immer bewußt, daß ein Erkennenwollen der wahren Göttlichkeit euch solchen Proben ausliefert, so ihr nicht immer und immer wieder um Gottes Hilfe bittet, die euch sicher nicht versagt wird. So beachte all dein Denken und Handeln, daß es nicht von bösen Einflüssen geleitet wird, um desto reiner und würdiger Meine Lehren zu empfangen. Mein Segen geleitet dich ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten