Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
       

 

Die Schöpfung

- Wie und Warum sie entstand

Eine

Offenbarung

Gottes

Vorwort

Blick ins Weltall,
vom Hubbleteleskop gesehen
 

 
 

Auch heute spricht Gott
zu Menschen, die sich für
Seine Ansprache zubereitet haben.

Wie ehedem offenbart sich Gott
auch in dieser jüngsten Zeit, fern und unbeachtet weltlicher Wahrnehmung.

Echte Prophetie ist eine Gabe des Heiligen Geistes, ein Geschenk Gottes, das die wahrhaftige Nachfolge Jesu Christi zur Bedingung hat.

 
 

Der Plan Gottes  BD 7594

- Teil 1 - Teil 2 - Teil 3 - Teil 4

- Dem Leid ausgeliefert – die Auswirkungen der UrSchuld

Vorwort

Die folgende Abhandlung gibt in Form einer auf das Nötigste beschränkten Skizze den Sinn und den Zweck der Schöpfung Gottes aus Gottes eigener Sicht wieder.

Die Quelle dieser Zusammenfassung ist das Offenbarungswerk durch die Mystikerin Bertha Dudde, in dem wie gesagt durch das Innere Wort Gott Selbst die komplexen Ursachen und Gründe für die Entstehung unseres Kosmos aufzeigt.

Die ewigen und zeitlichen Auswirkungen vor, bei und nach der Entstehung unseres Universums, geistig und materiell, sollen dabei in eine nachvollziehbare Abfolge von Ursache und Wirkung gebracht werden.

Dabei muss vorausgesetzt werden, dass sich der Leser im Folgenden durch ein Studium der Gottesoffenbarung, wie sie uns Bertha Dudde überbringt, für diese geistigen Hintergründe selbst öffnet. Es ist nur allzu einleuchtend, dass ohne eine eigene Initiative kaum ein haltbares Verständnis aller Zusammenhänge entstehen kann.

Die sehr detaillierten Inhalte werden komplett in der Offenbarung durch die schlesische Mystikerin Bertha Dudde vorgestellt und umfangreich begründet. Etwa 100 Jahre vorher erhielt der steirische Mystiker Jakob Lorber in seiner Offenbarung in Teilen ähnliche Erklärungen durch den Geist Gottes.

In Anbetracht und im Gegensatz zu den heute zunehmenden rein materialistischen und atheistischen Vorstellungen von der Entstehung des Universums und des Lebens innerhalb dieses Kosmos wird hier das göttlich geoffenbarte Modell von der Entstehung der Welt mit den ursächlichen Gründen so skizziert, dass erkannt werden kann, warum diese (Fall)Schöpfung Gottes entstehen musste, und welches Ziel sie verfolgt und auch einmal erreicht.

Heute verstehen wir vor diesem Wissenshintergrund die Zusammenhänge um das Erlösungswerk Jesu Christi, den Opfertod Jesu auf Golgatha vor rund 2000 Jahren, endlich in einer neuen Tiefe. Hier wird uns eine Dimension eröffnet, die die Liebe Gottes zu seinen Geschöpfen so verdeutlicht, dass daraus eine ganz neue Glaubensüberzeugung resultieren kann.  BD 8784

Wahrheitsliebe, religiöse Überlieferung oder spirituelle Einsicht haben die Schuldverhaftung des Menschen als Urschuld oder Erbschuld oder als ein Karma immer schon tradiert, ohne sie aber bisher wirklich begründen zu können.

Der natürliche oder geistig uninteressierte Mensch hat zunächst kein Wissen oder Bewusstsein von einer eigenen (Ur)Schuld, die ihn in Unvollkommenheit und oft fatalem Unglück, sichtbar wie unsichtbar, gefangen hält.

Die Schöpfung führt über die Evolution des Lebens im Stadium des Menschseins zum eigentlichen Ziel, nämlich den zunächst schuldbeladenen und dadurch unvollkommenen Menschen über die sogenannte Erlösung durch Jesus Christus wieder in Einklang mit der Gottheit zu führen und damit die verlorene Vollkommenheit wiedererlangen zu können.

Diese Zusammenhänge werden umfangreich, einsichtig und geduldig begründet im Offenbarungswerk durch Bertha Dudde.

Sollten Sie sich bisher noch nicht tiefer mit diesem Werk beschäftigt haben, dann ist eher zu erwarten, dass Sie zunächst manches von dem hier Zusammengetragenen nicht ohne weiteres nachvollziehen können, da diese Zusammenhänge und geistigen Fakten der Welt verborgen bleiben und weltlichem Wissen vordergründig nicht entsprechen. Wohl aber finden sich in unzähligen Mythemen und überlieferten heiligen Schriften viele Hinweise und Verschlüsselungen der Inhalte unserer neuen wie alten Offenbarungen.

Wer nach sorgfältiger Prüfung und eigenen Recherche im Offenbarungswerk Duddes wie auch Lorbers die hier zusammengeführten Aspekte selbst offensichtlich nachvollziehen kann, wird mit weiteren Einsichten mannigfaltig belohnt.

Da die alte Bibel jetzt nicht mehr falsch verstanden werden kann, bilden auch die spirituellen oder geistigen neuen Erkenntnisse nun keinen Gegensatz mehr zu naturwissenschaftlichen Erkenntnissen, sofern diese selbst der Wirklichkeit entsprechen.

Dem Wahrheitsfreund tuen sich jetzt ständig neue Türen auf. Vor dem verstandenen und stark leuchtenden Hintergrund des Planes Gottes deckt sich das Falsche wie auch das Wahre jeder anderen religiösen Glaubensauffassung von selbst auf.

Wenn Ihr religiöses und spirituelles Interesse für einen einleuchtenden geistigen Hintergrund nun geweckt wurde, dann steht Ihnen das Gesamtwerk Bertha Duddes auf dieser Homepage zum Studium in unterschiedlichen Aufbereitungen jederzeit zur Verfügung.

Ganz sicher wird sich dann so manches eventuell heute noch Unverständliche nach und nach entwirren, und im besten Sinne wird Ihnen der Geist Gottes rechte Aufklärung bei gutem Willen geben.

Diese Aufklärung durch den Geist Gottes wird die Grundlage für Ihr ewig wachsendes Glück sein, ...das Ziel Gottes.

 

 

 

| Fortsetzung in Teil 1 |

 
 

| Zurück zur Übersicht |

| Seitenanfang |

 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

Suche im Werk (Volltext)

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2017  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten