Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 0416 14.5.1938

Zustand der Aufnahmebereitschaft ....
Willensunterordnung ....

Der alles im Weltall regieret, wird auch zu lenken wissen die kleinsten Kreaturen. Doch die Gotteskinder, die sich völlig Seinem Willen überlassen, führet Er gleichsam an Seiner Hand .... Ein eigenes Fehlgehen ist dann nimmer zu fürchten, denn die Kraft des himmlischen Vaters ist stärker als der schwache Wille des Kindes, und, von dieser Kraft beseelt, läßt sich das Kind auch willig führen und kommt so stets dem Ziele näher. Sowie der Glaube nachläßt, ist die Gefahr größer abzuirren, doch wo die Unterordnung unter Gottes Willen stattgefunden hat, ist auch die Grundlage für einen festen Glauben vorhanden, und nur ein völliges Absondern aus freiem Willen hätte eine Verminderung der Glaubensstärke zur Folge.

Es wäre dies aber nur möglich bei einem bewußten Entgegenarbeiten wider Gottes Gebote .... Und solches ist ein äußerst seltener Fall, so einmal ein Erdenkind in dem Besitz göttlicher Gnade auch von der Liebe zu Gott durchdrungen ist .... Darum brauchst du, Mein Kind, keine Sorge zu haben, der Herr behütet dich und läßt dir stets Warnungen und auch Beweise Seiner Vaterhuld zugehen, die dich immer höher hinanziehen sollen. In Anbetracht der Willigkeit, mit der du stets deiner geistigen Aufgabe nachkommst, legt dir der Herr ganz besonders ans Herz, dich in einen Zustand zu versetzen, der deinen Befürchtungen und Zweifeln ein Ende setzt .... in den Zustand völliger Aufnahmebereitschaft für alles, was dir zugedacht ist ....

Du mußt immer denken, daß dich der Herr in Seine liebevolle Obhut genommen hat und du nun nichts anderes tun kannst als nur Seinen Willen ausführen .... Du mußt aber auch jede Erscheinung im Leben, jedes Leid und Unbehagen, alle Freude, alles Glück immer entgegennehmen ebenfalls als eine Gabe des Heilands, Der damit nur andauernd dich formt, um dich in das zu verwandeln, was dich Seiner Liebe wert macht .... was an dir noch alles beseitigen soll, das dich mit der Erde verbindet, um dich nur in ein Kind des Himmels umzuformen .... Kannst du jenen Zustand erreichen, dann wird dir bald alles Leid nicht mehr fühlbar sein .... Du bist dann in Liebe verbunden mit deinem Schöpfer und spürst der Erde Druck und Schwere nicht mehr.

Dieses völlige Anlehnen an den göttlichen Willen schließt dann auch gänzlich einen Abfall aus, denn immer wird der Wille, zum Vater zu gelangen, ein Schutzwall sein gegen etwaige von außen eindringende Versuchungen. Sich selbst vollkommen frei machen von Furcht .... also das mangelnde Gottvertrauen im höchsten Grade zu erreichen versuchen .... darauf muß dein ernstes Bestreben gerichtet sein .... Es wird dir dies den Lebensweg außerordentlich erleichtern und dich immer fähiger für diese deine Erdenaufgabe machen. Denn Gottes Segen ist über dir alle Zeit.

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten