Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 0439 28.5.1938

Gefahr weltlicher Freuden ....

Die beste Waffe gegen das Böse ist das Gebet, denn schon die Bitte um Kraft bewahrt euch davor, daß ihr unterliegt. Es ist alles auf Erden eine gewisse Gefahr für den Menschen, weil es die Gedanken leicht ablenkt vom Streben für die Ewigkeit .... Die Welt aber muß mit allen Reizen auf die Sinne des Menschen einwirken, daß dieser daran den Widerstand erproben kann. Doch je leichter der Wille zum Geistigen zurückfindet, desto wirkungsloser ist die Macht des Irdischen .... Es kann in aller Abgeschlossenheit von der Welt der Mensch sich oft weit weniger bewähren, als wenn die Gefahren von allen Seiten auf ihn einstürmen, denn es kann sich nicht die geistige Kraft so entwickeln und verstärken, wenn ihr wenig Widerstand entgegengesetzt wird.

Ein leichtes Eingehen auf alle Verlockungen des Lebens ist dagegen eine ernste Gefahr für den Geisteszustand des Menschen, denn es wird dies stets eine Verflachung des Seelenlebens zur Folge haben, weil niemals zugleich der Sinn auf das Irdische und das geistige Leben gerichtet sein kann. Doch im wahren Streben um die geistige Reife wird das Erdenkind immer sich dem Herrn anvertrauen, Der es durch alle Gefahren sicher und liebreich hindurchführt, und eine überwundene Versuchung ist stets eine Sprosse weiter zur geistigen Höhe ....

Deshalb lassen wir so oft Warnungen und Mahnungen an euch ergehen, um euch zurückzuhalten von allem, was euch hinderlich sein könnte auf dem Weg nach oben, und ihr werdet jederzeit nur Seine liebevolle Sorge um euch daraus erkennen müssen, weil nicht eines von euch ohne die Kraft des Gebetes an diesen Versuchungen vorübergehen kann. Die ganze Welt mit ihren Reizen wird euch dagegen nichts mehr anhaben, seid ihr in Liebe zum göttlichen Herrn so entflammt, daß ihr nichts mehr auf Erden verlangt für euch, sondern nur in dieser Liebe Erfüllung sucht und findet.

Dann ist für euch die Gefahr weltlicher Freuden vorüber, denn ihr kennet dann nur das eine Verlangen, in Seiner Nähe zu sein .... Ein jedes Kind verlangt zum Vater, und Seine große Liebe zieht euch an Sein Herz .... die Welt aber mit ihren Freuden ist für euch dann nicht mehr erstrebenswert .... darum betet, daß ihr alle Versuchungen überwindet .... betet unaufhörlich um Kraft und um die göttliche Gnade ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten