Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 0614 11.10.1938

Geistige Brücke ....
Innere Sehe ....
Liebevolle Vaterworte ....

Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre .... und fortan soll der Lobgesang ertönen in der Unendlichkeit .... Der dir das Leben gab, vernahm auch deinen Ruf nach Ihm, Er sandte Seine Engel aus, dich zu geleiten in Sein Reich. Nun folge du uns, den Boten Gottes, und beuge deinen Willen unter den des Höchsten, denn du hast Gnade gefunden vor dem Herrn, und Sein Auge ruht wohlgefällig auf Dir. Und Seine Güte und Liebe läßt dir unaufhörlich Lehren zugehen, weil dunkle Nacht den Menschen den Weg zum Vater schwer finden läßt .... Was du nun empfängst, ist göttliche Gabe voller Weisheit. Menschliche Verstandesschärfe ist nicht zu messen am Inhalt dieser, dir von oben zugehenden Lehren, denn wer unter den Menschen möchte wohl das ergründen durch eigene Kraft, was Gott durch Seine Boten vermitteln läßt denen, die Ihn lieben ....

Wo wäre die Brücke, die aus irdischem Wissen zu geistigen Wahrheiten führt .... Sie ist greifbar nicht vorhanden, doch geistig gibt es keine unüberbrückbare Kluft, denn diese Brücke ist vom Jenseits durch die Engel und dienstbaren Geistwesen zur Erde geschlagen worden, einem jeden zugänglich, doch nur von den wenigsten benutzt. Wüßte die Welt, wie leicht und einfach der Geist sich hinaufschwingen kann in körperlich für euch unerreichbare Sphären .... welches Maß von Seligkeit wäre euch zugänglich, so ihr nur den Willen des Herrn befolgen möchtet, welches ist Vorbedingung zum Betreten dieser Brücke.

Um in die Gefilde des Jenseits Einblick nehmen zu können, will dir der Herr die innere Sehe erschließen, und dein geistiges Auge wird schauen unvergleichliche Schönheit, und in dieser herrlichen Umgebung wirst du dich zurechtfinden, weil deine Aufgabe sein soll, auf Erden den Menschen den Glauben zu lehren an ein Jenseits, an eine Vergeltung, und (ist = d. Hg.) darum eine unendlich wichtige Aufgabe auf Erden. Und alles wirst du lehren können aus vollster Überzeugung, darum lässet dich der Herr Dinge schauen, die außerhalb des Erdenlebens liegen.

Vernimm, was dir der Herr sagt: Mein Kind, fliehe die Welt, dann wirst du Mich schauen .... setze dich zur Wehr, wenn die Versuchung an dich herantritt, und beginne alles in Meinem Namen .... Liebst du Mich, dann sei dir Mein Wort alles .... das Morgen- und Abendgebet .... die Speise des Tages, das Licht der Nacht, das Wort der Liebe .... es sei dir Mein Wort Ich Selbst .... Nimm Mich auf in dein Herz, und stille mit Mir deinen Hunger und Durst .... dann will Ich gleichfort in dir wohnen, in dir wirken und durch dich reden, und alle, die dich hören, werden Mich Selbst vernehmen, und so weile Ich wieder auf dieser Erde, wo die Liebe Mir Wohnung bereitet, und Ich bin mit Meinem Geist mitten unter den Meinen .... und die Mich suchen, werden Mich finden .... die Mich hören wollen, denen werde Ich Mich offenbaren ....

Die Mich zu schauen verlangen, denen wird Mein Bild ins Herz gelegt werden, auf daß sie überselig seien schon auf Erden. Solches ist auch dir zugedacht, Mein Kind .... Du wirst sehen alle Herrlichkeit und wirst eingedenk Meiner Worte ein eifriger Verkünder Meiner Lehre und ein wahrer Jünger Meines Namens sein auf Erden. Du wirst preisen Gottes Macht und Herrlichkeit, du wirst verkünden Seine Liebe und Sein Erbarmen und wirst Ihm Lob und Dank singen bis in alle Ewigkeit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten