Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 0628 19.10.1938

Das Wort Gottes als Hilfe gegen Versuchungen ....

Siehe, Meine Worte sollen dir Trost sein zu allen Zeiten. Wie Ich euch stets umgebe, wenn ihr in Not seid, so sind Meine Worte immer Zeugen Meiner Liebe, und so du diese aufnimmst in dein Herz, wird dir Stärke und Kraft zufließen wider alle Versuchungen des Leibes und der Seele. An der Pforte des Lebens zu stehen wird immer viel Anfechtungen nach sich ziehen, denn es kämpfet überall das Böse wider das Gute. Doch niemals ist das Erdenkind sich selbst überlassen, es findet der Hilfe so leicht und übergenug, um allem Bösen zu widerstehen.

Siehe, Mein Kind, die Liebe, Geduld und Sanftmut haben an sich eine so große Kraft, daß jede Gefahr leicht dadurch abgebogen werden kann. Wer sich nur immer eingedenk bleibt, daß nur durch Selbstbeherrschung die Welt besiegt werden kann, der wird immer weniger in die Versuchung geraten, aufzubegehren und sich dadurch selbst Schaden zuzufügen. Wollen und Können ist wohl zweierlei, doch was der Mensch ernstlich will, das kann er auch, denn dazu wird ihm die Kraft zugehen von oben, wenn es gut ist .... und auch von unten findet er Unterstützung, wo sein Wille dem Bösen gilt. Darum ist jede Kraftäußerung dem Menschen zugänglich, und sein Wille allein ist es, der in seiner Stärke sich der Kräfte mehr oder weniger bedient. Darum seid ihr auch Unglaubliches zu leisten imstande, wenn euer Wille nur stark ist. Und ihr werdet demnach auch alle Widerstände überwinden können mit diesem Willen ....

Und auf daß ihr immer und immer wieder hingewiesen werdet, was ihr tun und lassen sollt, vertiefet euch in Mein Wort, und es wird euch alle Kraft und Zuversicht zufließen mit diesem. Denn Meine Worte sind Worte des ewigen Lebens .... wer diese hat, den wird nicht mehr hungern und dürsten .... er wird keine Schwäche in sich fühlen .... er wird auch nimmermehr verzagt sein .... Darum vertiefe dich in Mein Wort, willst du jeglicher Versuchung widerstehen, und sei gewiß, daß dir der Vater im Himmel jeglichen Beistand gewährt, denn Sein Wille ist es, euch aus allen Wirrsalen des Lebens unbeschadet herauszuführen, Sich Selbst und der ewigen Heimat entgegen ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten