Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 0800 8.3.1939

Rechter Gottesdienst ....

Dies ist der rechte Gottesdienst, daß der Mensch im Glauben lebe, in Liebe wirke und Gott als dem alleinigen Schöpfer aller Dinge die Ehre gebe. Und so ihr Gott in der Weise dienet, so wird euch der Segen daraus ersprießen, ihr werdet aller Gnaden euch würdig machen, und euer Anteil wird sein das ewige Leben in aller Herrlichkeit. Und dazu hat euch Gott das Leben gegeben, auf daß Sein Reich euch beschieden sei, das Er euch bereitet hat, und ihr sollt euch das Reich Gottes erringen .... ihr sollt alles tun, was der Vater verlangt, auf daß Er euch als Seine Kinder bedenken kann auf ewig mit aller Glückseligkeit .... auf daß ihr, die ihr auserwählet seid zur Kindschaft Gottes, aller Wonnen des Himmels teilhaftig werdet.

Und also will es der Herr, doch ihr achtet Seiner Worte nicht und versäumet auf Erden, Ihm zu dienen in Liebe und Gehorsam. Dies veranlaßt den Herrn, daß Er euch mahnet fort und fort .... Er steht in engster Verbindung mit euch, so ihr Ihn nur anerkennt, und ist überaus besorgt, daß ihr nicht fehlgeht. Er nahet Sich euch in sichtlichster Weise und Er bedenket Seine Kinder außergewöhnlich, auf daß sie Ihn erkennen sollen. Und so geschieht es, daß Er in eurer Mitte weilet, wo ihr Seiner Erwähnung tut. Er klopfet dann an die Tür eurer Herzen und begehret Einlaß, und wer Ihm auftut, wird Seinen Segen empfangen und aller geistigen Not enthoben sein.

Dies ist des Menschen Aufgabe in Zeit und Ewigkeit, daß er den Herrn aufnimmt in sein Herz, denn nur in der Gegenwart des göttlichen Herrn und Meisters liegt das unbegrenzte Glück, sowohl auf Erden als auch dereinst in der Ewigkeit. Immer wird das Geschöpf dienen seinem Schöpfer und Ihm Lob und Ehre singen, so Seine Gegenwart zum Inbegriff aller Glückseligkeit geworden ist.

Der nun aber gebietet über alle Wesen von Ewigkeit zu Ewigkeit, ist wahrlich unbeschreiblich groß und weise .... Seine Allmacht reichet bis in die tiefste Tiefe der Schöpfung, und Seine Weisheit ist menschlich nicht zu fassen, und jedes Wesen ist Seine Schöpfung, Sein Eigentum und Sein Form gewordener Wille .... Und so sollte alles, was lebt, Ihm liebend und dienend untertan sein und Ihm in aller Ehrfurcht und Ergebenheit ein rechter Diener sein, jeden äußeren Schein meidend, dafür im Herzen dem Herrn einen Altar errichtend, auf dem er Ihm seine Liebe und Dankbarkeit und seinen Willen darbringt und jeglicher Weltliebe Entsagung gelobt ....

Ein solcher Gottesdienst ist dem Herrn wohlgefällig, Der in die Herzen sieht und nur den Grad der Liebe bewertet, der Anlaß ist zu jedem Opfer, das dem Herrn dargebracht wird. Wer Gott sogestaltig dienet, daß er Ihm Seelen zuführt oder um das Seelenheil des Nächsten besorgt ist, dessen Geschick liegt in Seiner Hand, denn es leitet die Liebe seinen Willen und wird durch die Liebe des göttlichen Heilands belohnt werden, Der da ist die ewige Liebe Selbst ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten