Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 0838 31.3.1939

Geistige Selbstzucht ....
Bewältigen irdischer Arbeit abhängig vom Geistigen ....

In unermüdlicher Geistestätigkeit verharren verbürgt auch ein fortgesetztes Höherentwickeln der Seele, und es werden sich daher jederzeit die zur Höhe Strebenden einer immerwährenden geistigen Selbstzucht befleißigen müssen, sie werden gleichsam aller geistigen Arbeit den Vortritt lassen müssen und sich durch irdische Pflichten nicht hindern lassen dürfen .... denn es gilt ein weit kostbareres Gut zu erringen, als dies irdisch je getan werden kann, und wenn nun der Mensch im Glauben ist, sich durch die irdische Tätigkeit zurückhalten lassen zu können, so wird er daran zwar nicht von oben gehindert werden, kann aber nur gewärtig sein, in geistiger Hinsicht rückschrittlich zu handeln, und so soll aller Wille zuerst der Innehaltung geistiger Tätigkeit gelten, so wird der Mensch auch aller irdischen Sorge enthoben sein.

Es wird die Morgenarbeit dir stets unersetzlich bleiben und soll daher nach Möglichkeit ihren Fortgang nehmen, denn es stehen dir in dieser Zeit alle Kräfte zur Verfügung und vermögen auch leichter in deine Gedanken einzudringen. So beachte stets folgendes: Was sich dir auch in den Weg stellt, es ist nur zugelassen, um deinen Willen zu prüfen und zu stählen. Diesen Versuchungen darfst du nicht zum Opfer fallen, denn es liegt nur allein an deinem Willen, daß dir zur Seite stehen zahllose Wesen und dir Beistand gewähren, so du nur einzig und allein der geistigen Arbeit nachzukommen gedenkst. In jeder Weise wird dir Erleichterung geboten, wenngleich es dir nicht immer ersichtlich ist, denn geistig empfängst du manches, was du körperlich nicht spürst, doch von der Seele dankbar empfunden wird.

Die gleiche Regsamkeit der Gedanken an irdischer Arbeit ist gleichfalls eine dir vermittelte geistige Kraft, so daß du also unterstützt wirst in der Weise, daß dir die Erdenarbeit überwindbar wird und du also jeden Erfolg dem gleichzeitigen Betätigen auf geistigem Gebiet verdankst. Lasse die Sorgen, wie du die irdischen Aufgaben bewältigen wirst .... denn deine erhöhte Willenskraft, die du dieser zuwendest, ist wahrlich nicht die Sicherheit für das Gelingen dieser, jedoch so du immer die geistige Arbeit in den Vordergrund stellst, wird jeglicher Erfolg dir beschieden sein. Und so ist es ungleich wertvoller, dich in vollstem Vertrauen deiner geistigen Führung zu überlassen, als durch eigene äußerste Kraftanstrengung ein gesetztes Ziel erreichen zu wollen, so dieses nur in der Bewältigung der irdischen Tätigkeit gesehen wird.

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten