Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 0884 25.4.1939

Vaterworte ....
Blitzstrahl ....
Führer ....

Allerorten will Ich lehren und der Menschen Geist erwecken, denn die Not ist unsagbar groß. Es sind ständig zahllose Seelen in Gefahr, die das Wort Gottes mißachten und sich keine Rechenschaft ablegen, wohin ihre Glaubenslosigkeit führen soll. Sie verharren in der Finsternis des Geistes und achten nicht des hellen Strahles, der ihnen Licht bringen könnte. Und so ist es an der Zeit, einen Blitzstrahl zu senden, auf daß sie in der tiefen Nacht erschreckt werden und Licht begehren. Es soll eine neue Zeit hereinbrechen, und es soll Mein Wort den Menschen zugänglich gemacht werden in aller Reinheit und verständlich einem jeden, der nach Wahrheit begehrt. Die Sonne des Geistes soll aufgehen und hellstes Licht verbreiten, und wer der Finsternis entfliehen will, der soll im Licht wandeln dürfen ....

Vernehmet daher Meine Stimme: Beachtet die Zeichen, die das Nahen der neuen Zeit verkünden .... und gedenket Meiner Worte, daß all euer Streben vergebens ist, so ihr nicht in Mir euren Retter seht aus aller Not .... Wer Mich zu seinem Führer wählt, der wird wahrlich recht geleitet durch das Erdenleben gehen, wer aber Mich abweisen will, dem wird bald die Erkenntnis mangeln, wohin er sich wenden soll .... Er wird in große Not geraten, und irdische Güter werden ihm keinen Ersatz bieten für das, was er aufgibt .... Denn die Kraft zum Leben kann nur Ich ihm geben, und der Seele Not wird unbeschreiblich sein, so Ich sie nicht labe.

Und in dieser Not will Ich derer gedenken, die willig sind, und ihnen ein sichtbares Zeichen Meiner Liebe geben. Die gesamte Menschheit wird aufmerken und dieses Zeichen erblicken, und es wird jedem überlassen bleiben, es zu deuten nach seinem Willen .... Wer Mich darin erkennen wird, dessen Seele wird gerettet sein, wer jedoch auch dieses Zeichen abweiset oder ihm wenig Beachtung schenkt, dessen Geist wird nur noch dichter umhüllt bleiben, und kein Lichtstrahl wird ihm leuchten .... Er bleibet in der Nacht, und seine Seele wird untergehen.

Doch die Meinen will Ich bedenken mit großer Kraft, sie sollen stark werden im Geist und Mich nimmer verleugnen .... es soll ihnen das sichtbare Zeichen eine Bestätigung Meiner Sorge um sie sein, sie sollen daran erkennen Meine übergroße Liebe und sich daran aufrichten in den Drangsalen, die von außen an sie herantreten werden .... Sie sollen nichts fürchten, was ihnen die Welt bereiten könnte, sondern in vollstem Vertrauen sich ihrem göttlichen Heiland und Erlöser hingeben, Der ihr Schicksal in Seinen Händen hält und nicht zuläßt, daß sie Schaden leiden an ihrer Seele. Wer Mich in seinem Herzen trägt, wird alle Proben bestehen und erstarken an den Anfechtungen und siegreich hervorgehen aus allen Kämpfen, die seiner Seele gelten, denn er hat Mich zu seinem Führer erkoren ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten