Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 1022 24.7.1939

Streiter für den Glauben ....
Macht des Glaubens ....

Es erwählet der Herr, die Ihn künden sollen aller Welt, und Er gibt ihnen Seine Anweisungen und bildet sie aus zu rechten Streitern für Seinen Namen und Sein Wort. Und so ist auch dir die Aufgabe geworden, dich zu bilden, auf daß du für den Herrn eintreten kannst, so es nötig ist. In der kommenden Zeit ist nur eins vonnöten .... treu zum Herrn und Heiland zu stehen und für den Glauben zu kämpfen .... Dann wird der göttliche Heiland alles andere unter Seine Obhut nehmen, und es wird keinem Seiner Streiter ein Schaden daraus entstehen, daß er sich dem göttlichen Herrn und Meister zum Dienst anbietet.

Wer jedoch wankend wird oder seinen Glauben gänzlich hingibt um schnöden Weltvorteils willen, der wird auch einen harten Lebenskampf zu bestehen haben und trotz äußeren Wohllebens diesem nicht entgehen können, denn er gab Den dahin, Der die Lebensführung des einzelnen in der Hand hat, und so wird er bitter büßen müssen die Untreue an seinem Schöpfer. Der rechte Glaube ist noch immer eine außerordentlich starke Waffe im Kampf gegen alle Widerwärtigkeiten des Lebens .... Und ob auch die Menschen schon gar sehr abgekommen sind vom Glauben, sie werden seine Macht und Kraft noch spüren und erkennen, daß im göttlichen Schutz stehet, der sich im Glauben an den Herrn (wendet = d. Hg.), daß aber hilflos und verlassen ist, der ohne Glauben seinen Weg geht auf Erden.

Und so werden glaubenswillige, Gott-ergebene und dienstbereite Erdenkinder wohlunterrichtet, auf daß sie Kunde geben sollen den Menschen, die irrend oder suchend sind, auf daß sie diesen Gottes Wort übermitteln, ihren Glauben erwecken oder stärken sollen und ihnen von der Liebe lehren, die allein den Menschen zur Höhe führt. Und die der Herr nun erwählet, sollen eifrigst ihrer Aufgabe nachkommen, sie sollen in steter Verbindung bleiben mit dem Herrn, sie sollen die Zwischenträger sein, die göttliche Wahrheit aus Seiner Hand entgegennehmen und sie weitervermitteln denen, die verlangend sind .... und die Irrenden recht belehren, daß sie ihren Irrtum erkennen und zum rechten Glauben zurückfinden.

Und deshalb ergehen auch an euch, die ihr dem Herrn dienen wollt, die Mahnungen, nicht lau zu werden, sondern allereifrigst danach zu streben, daß euer Wissen vermehrt werde und daß ihr geistig der Aufgabe gewachsen bleibet, daß ihr in aller Liebe und Geduld die von euch Rat und Hilfe Erbittenden belehret und in ständigem Gebet bleibt um Willensstärke und Ausdauer .... Es muß euch diese Aufgabe das Wichtigste sein auf Erden, das ihr allem anderen voranstellt, und ihr dürfet nicht müde werden, geistiges Gut zu sammeln, denn erst, wenn ihr selbst besitzet, werdet ihr auch geben können, und es wird dann eure Ausdauer reife Frucht tragen und euch und den Mitmenschen zum Segen sein .... denn die dem Herrn dienen, werden ihren Lohn erhalten dereinst in der Ewigkeit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten