Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 1506 6.7.1940

Einfluß der Lichtwesen auf das Denken ....

Den vereinigten Bemühungen der guten Geistwesen wird eine langsame Umgestaltung des Denkens der Menschen gelingen, die guten Willens sind und sich widerstandslos leiten lassen, denn diese achten aller Geschehnisse um sich und suchen Aufklärung darüber, die ihnen nun gedanklich gegeben wird. Zudem suchen die Lichtwesen gerade solche willigen Menschen zusammenzuführen, auf daß sie sich gegenseitig entäußern und ihre Gedanken austauschen, was wieder zu regem Nachdenken Anlaß ist, und so der Mensch immer weiter auf dem Wege zur Erkenntnis geführt wird. Es ist dies von unvorstellbarem Wert, daß sich der Mensch geistig eine bestimmte Ansicht zurechtlegt, die nun von den jenseitigen Geisteskräften entsprechend gefördert wird und der Mensch so in die Wahrheit geleitet werden kann, sofern er diesen Bemühungen keinen Widerstand entgegensetzt.

Was nun den Menschen gedanklich unterbreitet wird, beantwortet ihnen so manche Frage oder läßt so manchen Zweifel verstummen. Es wird stets annehmbar dem Menschen erscheinen, also wird er sich diesen gedanklichen Einflüssen willig hingeben, und sein Denken wird sich langsam umformen so, wie es dem göttlichen Willen entspricht, der seine Weisheit den Menschen unterbreiten möchte. Alle Ereignisse im Leben tragen dazu bei, doch Voraussetzung ist, daß der Mensch nicht Widerstand bietet den Belehrungen von oben. Die Menschen, die stets verneinen, die jeden Gedanken sofort verwerfen, die immer in Opposition treten zu den Ansichten anderer und sich niemals belehren lassen wollen, werden sich auch dem Einfluß jener wissenden Lichtwesen entziehen, und es wird diesen nicht gelingen, das Denken jener umzuformen.

Denn geistiger Widerstand ist verkehrter Wille, und dieser kann nicht gebrochen werden, sondern muß sich selbst dem Rechten zuwenden. Folglich ist der Einfluß der Lichtwesen auf solche Menschen nur gering, solange der freie Wille sich dagegen sträubt. Und oft kann ein solcher Mensch zur Gefahr werden für den sonst willigen Mitmenschen, daß dieser sich den Meinungen des Irrenden anschließt und also gleichfalls sich dem Einfluß der Lichtwesen entzieht. Doch es ringen diese in unermüdlicher Geduld um die Seelen derer, die noch nicht ganz feststehen, und es ist die Liebe von solcher Kraft, daß sie zum Erfolg führt ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten