Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 1576 20.8.1940

Vaterworte ....
Vorausschau des jüngsten Gerichtes ....

Euer Leben soll Liebe sein, und alles, was ihr tut und denkt, soll die Liebe in sich tragen. Dies ist die große Aufgabe, die euch für das Erdenleben gestellt wurde und die zu erfüllen ihr euch bemühen sollt. Und daher wird des Widersachers Bestreben sein, euch möglichst oft zu Fall zu bringen. Er wird alles tun, um die Liebe in euch zu ersticken und schlechte Gefühle, Haß und Lieblosigkeit in euch zu nähren. Denn das ist seine Absicht, das, was sich erlösen will durch die Liebe, wieder zu binden und in seine Gewalt zu bekommen. Und also müsset ihr kämpfen, auf daß der Sieg euer sei. Ihr müsset in Stunden der Gefahr des Heilands gedenken, Dessen Leben nur Liebe war, Der alles Unrecht leiden mußte und dennoch immer in gleicher Liebe blieb, und so ihr schwach zu werden droht, so betet, und ihr werdet Kraft empfangen durch die göttliche Liebe, die den Heiland bewog, für euch zu sterben ....

Große Ereignisse stehen kurz bevor, und es ist eine gewaltige Aufgabe, die ihr, Meine Diener auf Erden, noch zu erfüllen habt. Ich will euren Geist erleuchten, auf daß ihr sehend werdet und die Anzeichen erkennet .... Ich will euch durch Gesicht den Tag und die Stunde bekanntgeben, Ich will eure Kraft stärken und eure Liebe zu Mir vermehren, auf daß ihr wirket für Mich. Ihr habt nichts zu befürchten und dürfet nur harren der Dinge, die da kommen über die Erde. Denn Mein Geist ist immer bei euch und läßt euch hören und sehen, was den anderen verborgen bleibt. Ihr werdet das Gericht des jüngsten Tages vorausschauen, ihr werdet in Verbindung stehen mit den Kräften des Jenseits, die euch übernatürliches Wissen vermitteln, und ihr werdet also Mir zum willigen Werkzeug werden, denn Ich benötige euch und euren Willen .... Ihr sollt Mir den Weg bereiten, ihr sollt zuvor den Menschen Kenntnis geben, daß Ich euch bestimmt habe, Mein Wort zu verkünden.

Ich benötige euren Willen, auf daß ihr nur Ausführende Meines Willens seid, und also werdet ihr dann auch klarstens erkennen und vorausschauen, was euch bevorsteht. Ich nehme Anteil an einem jeden Schritt, den ihr geht .... Ich Selbst bin es, Der euch das zu tun heißt, was ihr beginnt. Ich bin im Reden, Handeln und Denken stets bei euch, und so ihr etwas erschaut, ist es Mein Wille, denn ihr sollt darüber reden und könnt es nun voller Überzeugung, so Ich euch die innere Sehe erschlossen habe. Und darum achtet darauf, was der Geist in euch euch künden wird, horchet auf die Stimme des Herzens, und beachtet eine jede Regung .... Und lasset euch nicht beirren durch Einwände, lasset euch nicht hindern, wenn es gilt, Meinen Willen zu erfüllen .... nehmt Anteil an allem Leid, denn die Liebe wird euch auch hellhörig machen ....

Die Liebe veredelt und läßt euch vollkommen werden, und in einem bestimmten Reifezustand werdet ihr hören und sehen können, was dem liebelosen Menschen verborgen bleibt. Und dies ist Mein Wille, daß ihr euch einsetzet für das, was ihr erschaut habt .... Denn euer Wissen sollt ihr weitergeben, auf daß es angenommen werde von den Willigen. Wer es nicht annimmt, bleibt weiter in geistiger Finsternis, ihn wird erst das Geschehen selbst stutzig machen. Doch wer wachen Geistes die kommende Zeit erwartet, der wird ihren Schrecknissen entgehen, denn Ich kenne die Meinen .... Ich lasse Not und Elend an ihnen vorübergehen, da sie Mich erkannten. Und Ich nehme innigen Anteil an der Not eines jeden Menschen und bin bereit, alles für sie zu tragen wie zur Zeit Meines Erdenwandels, sobald sie nur bittend zu Mir ihre Hände emporstrecken und Mir ihr Leid anvertrauen.

Und es wird viel Leid kommen über die Erde, um die Menschen zu veranlassen, Mir ihre Hände bittend entgegenzustrecken .... Und darum lasse Ich zuvor schon die Menschheit in Kenntnis setzen, und es geht allen Menschen auf Erden die Mahnung zu, nicht nachzulassen in ihrer Arbeit und allen Mein Wort zu verkünden, die ein williges Herz und offenes Ohr haben, denn sie werden außergewöhnliche Dinge erleben und sollen daher gewappnet sein und alles Außergewöhnliche als Meinen Willen und Meine Sendung betrachten und sich jederzeit Kraft erbitten, um erfolgreich für ihre Seele aus dieser schweren Zeit hervorgehen zu können ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten