Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 1770 8.1.1941

Erfüllte Bedingungen für Empfang ....
Teilnahme der Jenseitigen an Unterweisungen ....

Alles ist Gott-gewollt, was zur Niederschrift dir dargeboten wird von oben. Es ist ein Kreis lehrender Geistwesen beauftragt, dich zu unterweisen, und es sind gewisse Bedingungen, die sowohl der Lehrende wie der Belehrt-Werdende zu beachten hat. Dementsprechend sind auch die einzelnen Kundgaben, d.h., es können immer nur die lehrenden Wesen in Aktion treten, deren Anforderungen von dem Erdenkind gewissenhaft erfüllt werden. Die Geistwesen unterliegen den göttlichen Gesetzen, d.h., sie handeln nach göttlichem Willen, sie können also nicht willkürlich von den Bedingungen absehen und dennoch das Erdenkind unterrichten.

Und so werden sich immer die lehrenden Wesen bereit halten, die laut göttlichen Weisungen das Erdenkind unterrichten dürfen. Jede Unterweisung bezweckt neben dem Ausbilden des Empfangenden auch ein ständiges Unterweisen der jenseitigen unwissenden Seelen, und daher werden oft Themen gewählt, die gerade diesen besonders wissenswert sind, die also das Erdenkind mitunter nicht sonderlich befriedigen, den jenseitigen Seelen aber äußerst bedeutsam sind. Denn eine jede Kundgabe gibt Licht und Aufklärung, einer jeden Kundgabe ist eine Frage vorausgegangen auf Erden oder im Jenseits. Oft aber bedient Sich Gott auch der Menschen, daß diese Fragen stellen, auf daß Er sie beantworten kann.

Denn nur durch immerwährende Fragen kann der Mensch sich bereichern an Wissen, sonderlich aber dann, wenn Gott Selbst sein Lehrmeister ist und ihm die Vergünstigung zugesichert hat, eine jede gestellte Frage zu beantworten. Denn nun ist es von äußerstem Vorteil, diese Vergünstigungen auszunützen, um jede Lücke menschlichen Wissens auszufüllen und geistigen Reichtum zu sammeln, denn niemals braucht der Mensch nun zu fürchten, daß irrige oder unverständliche Kundgaben zur Erde geleitet werden, die also etwas anderes als wirklich Gutes zur Folge haben könnten, selbst wenn sie anfänglich irrig erscheinen, denn Gottes Boten können nichts anderes als die Wahrheit verkünden dem Erdenkind, das Wahrheit empfangen will ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten