Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 1936 2.6.1941

Irdische Verfügungen ....
Weltliche Macht ....

Setzet den irdischen Anforderungen Meinen Willen entgegen .... Erfüllet zuerst die Gebote, die Ich euch gegeben habe, bevor ihr den weltlichen Anforderungen nachkommt. So jedoch die weltlich-herrschende Macht gleichfalls Meinen Willen ihren Bestimmungen voransetzt, so sie gleichfalls handelt oder Gesetze erläßt, die Meinen Liebe-Geboten entsprechen, wird sie von Mir gesegnet sein und dieser Segen sichtlich auf allem ruhen, was sie unternimmt. Denn ein Regent, der von Meinem Segen begleitet ist, wird sein Volk weise und gerecht führen, er wird seine Erdenaufgabe erfüllen und wieder unvergleichlichen Segen stiften dort, wo er seines Amtes waltet.

Doch das Gebot der Liebe muß jeder Handlung vorangesetzt werden, dann wird auch der Herrscher weise sein, dann wird auch sein Beispiel Erfolg eintragen. Und so sollten die Menschen immer nur darauf achten, liebetätig zu sein und den Mitmenschen stets dieser Liebe gemäß zu bedenken, denn nun muß er auch an Wissen zunehmen, er wird das, was er zuvor nur gefühlsmäßig anerkannte, nun voll bejahen können, denn ihn lehrt die innere Stimme, sich mit der göttlichen Weisheit eingehend zu beschäftigen.

Dann erst kann sie dem menschlichen Herzen zugeführt werden, dann erst wird das Vernommene des Menschen Eigentum werden, dann kann er es auch vertreten der Welt gegenüber .... dann also unterstellt er zuerst den eigenen Willen dem Willen Gottes, und zum Zeichen dieser Einigkeit mit Gott tritt er mutig den Bestimmungen gegenüber, die die herrschende Gewalt erlassen hat.

Es wird nur dort Widerstand geboten werden können, wo Jesus Christus als alleiniger Herr des Himmels und der Erde erkannt wird. Der feste Glaube an den göttlichen Erlöser macht den Menschen frei und stark, und kraft dieser Stärke setzt er den Verfügungen von menschlicher Seite diesen seinen Glauben entgegen und wird den größten Erfolg haben, er fürchtet nicht mehr die irdische Gerichtsbarkeit durch die Erkenntnis, daß es Einen gibt, Der alle Geschicke der Menschen lenkt .... Der auch nun wieder in Erscheinung treten wird, wenn irdische Gesetzgebung alles ungültig zu machen versucht, was bisher als größtes Gebot den Menschen gelehrt wurde .... Gott über alles zu lieben und den Nächsten wie sich selbst ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten