Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 2081 20.9.1941

Göttliche Führung ....

Leicht und unbeschwerlich ist der Weg zur Höhe, wenn Gott Selbst des Menschen Begleiter ist. Dann gibt es keine Hindernisse, denn Gott führt Seine Schützlinge an allen Fährnissen vorbei, Er führt sie durch Dornen und Gestrüpp hindurch, ohne daß sie derselben achten, Er läßt sie nicht irregehen, sondern Er führt sie sicher und schnell zum Ziel. Der Weg zur Höhe ist nur dann mühevoll, wenn der Mensch ihn allein wandeln will. Dann ist er oft in Gefahr, zu straucheln oder vom rechten Weg abzuweichen.

Sowie er sich aber der göttlichen Führung überläßt, kann er ohne Bedenken auf Erden wandeln, sein Weg wird der rechte sein, denn so Gott als Führer angerufen wird, ist Er auch zur Führung bereit. Unsichtbar dem leiblichen Auge zwar, doch ständig wirksam und spürbar dem Herzen des Menschen, der nun so sicher dahingeht, weil er weiß, daß Gott immer bei ihm ist. Und wohin er nun auch seine Schritte lenkt, wohin er seine Füße setzt .... Gott Selbst hat ihn geführt, und also ist alles recht, was er unternimmt. Es wird dem göttlichen Willen entsprechen, denn so er sich widerstandslos Gott hingibt, geht der Wille Gottes auf ihn über, und er muß das ausführen, was Gottes Wille ist.

Und es braucht sich der Mensch nicht mehr zu sorgen, denn Gott bestimmt das Heut und das Morgen, Er bestimmt den Tag und die Stunde, da sich vollzieht, was in Seinem weisheitsvollen Plan vorgesehen ist. Er bestimmt die Menschen, die ihre Mission erfüllen sollen, Er wirkt auf alle jene ein, die Ihm ihren Willen freudig unterstellen; Er bestimmt sie nicht wider ihren Willen, doch die willig sind, Ihm zu dienen, empfinden in ihrem Herzen den göttlichen Willen und erfüllen ihn bereitwillig.

Also kann Er sich jener Menschen bedienen zu Seinem Wirken auf Erden. Diese gehen ihren Weg unbeirrt weiter, weil sie sich in göttlicher Führung wissen, und sind mutig und kraftvoll .... Sie leiten auch ihre Mitmenschen auf den rechten Weg, denn die in der göttlichen Führung stehen, wissen um ihre Aufgabe. Sie suchen den Mitmenschen zu helfen und sie gleichfalls zu bewegen, sich Gott zum Führer zu erwählen. Und wer also geleitet von Gott zur Höhe schreitet, dessen Weg muß zum Ziel führen .... zur ewigen Heimat, zum Vaterhaus .... in das Reich, das Gott Seinen Kindern bereitet hat in aller Herrlichkeit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten