Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 2245 26.2.1942

Erkennen der Gott-verbundenen Menschen ....

Jede geistige Aussprache zwischen euch gibt euch Aufklärung über das Verhältnis des Menschen zu Gott, so euch darum zu tun ist, ein gerechtes Urteil zu fällen. Ihr werdet euer Augenmerk zuerst darauf richten müssen, welche Beweggründe den Menschen bestimmen, eine Aussprache zu suchen. Der mit Gott eng verbundene Mensch wird immer Verlangen haben danach, das Wort Gottes zu vernehmen, und es wird sich das Verlangen so äußern, daß er den Ort aufsuchet, wo solches ihm geboten wird.

Und es wird das Wort in ihn eindringen und ihn beglücken, er wird es empfangen und die Kraft des Wortes verspüren, d.h. das Wort wohltätig empfinden. Dieser hat Gott in sich, er lebt in Gott und steht also im rechten Verhältnis zu Ihm. Es kann jedoch auch der Mensch reden wollen über Dinge, die mit dem göttlichen Wort nicht in Verbindung stehen, dann wird nicht das göttliche Wort als erstes begehrt, und dann ist das Verlangen nach Gott nur schwach vorhanden, und es ist auch die Einstellung des Menschen zu Gott nicht so, wie sie sein soll, um geistigen Erfolg durch gegenseitigen Gedankenaustausch zu haben.

Der Hunger nach der Wahrheit, nach dem Wort Gottes, muß den Menschen dazu drängen, Verbindung zu suchen mit Menschen gleichen Geistes, dieser Hunger wird aber unweigerlich ein Sättigen fordern; es wird also der verlangende Mensch begehren zu hören, was sein Verlangen stillt, und dann ist es auch leicht, ihn als Gott-verbunden zu erkennen, der Gott überall sprechen und hören möchte, wo Er Sich äußert.

Denn der Gott-verbundene Mensch spürt es, wenn Gott durch eines Menschen Mund zu ihm spricht .... der Gott-verbundene Mensch kann also nur annehmen, denn er weiß das Wirken der göttlichen Kraft sehr wohl zu unterscheiden von Trugwerk .... der Gott-verbundene Mensch erkennt die Stimme Gottes, und er schenkt ihr Gehör. Wo aber dieser Stimme wenig geachtet wird, dort fehlt dem Menschen noch die innige Verbindung mit Gott, und also wird auch eine Aussprache nicht die gnadenreichen Folgen zeitigen, die Gott-verbundene Menschen daraus ziehen können ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten