Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 2380 23.6.1942

Gaben des Geistes ....
Göttlicher Lehrmeister ....
Verheißung ....

Des Geistes Gaben sind unübertrefflich, nichts vermag sie zu ersetzen oder zu entwerten, und jeder Empfänger ist unermeßlich reich zu nennen, denn was der Geist ihm gibt, bleibt sein Besitz bis in alle Ewigkeit. Es sind die Gaben des Geistes göttliches Vermächtnis, von Jesus Christus verheißen einem jeden, der an Ihn glaubt und in diesem Glauben Seine Gebote hält. Und es wird dieses göttliche Vermächtnis immer und ewig gültig sein, es wird Gott Seinen Geist ständig ausgießen auf die willigen Erdenmenschen, die nach dieser Gabe Verlangen tragen. Und also werden sie von Gott gelehret sein .... Und wer von dem göttlichen Lehrmeister unterwiesen wird, dessen Wissen kann nicht übertroffen werden.

Und folglich muß weise werden, wer die Gaben des Geistes vom göttlichen Lehrmeister entgegennimmt, und diese sind die Grundmauern der Kirche Christi, sie sind gewissermaßen das Fundament des Glaubens, denn ihnen wird das Evangelium direkt von Gott übermittelt, das sie nun wieder weitergeben sollen und das die Menschen zum Glauben führen soll .... Die göttliche Liebelehre also soll weitergegeben werden, und diese wird in allen Einzelheiten den Menschen bekanntgemacht durch das Wirken des Geistes, also ist der Ausgang der Liebelehre Gott Selbst .... es ist Seine Kraft, Sein Geist, der diese Liebelehre den Menschen zuführt in Form von Unterweisungen, die alle nur den einen Zweck haben, den Menschen so zu formen, daß er gleichfalls die Gaben des göttlichen Geistes in Empfang nehmen kann.

Denn so der Geist Gottes wirksam wird im Menschen, geht er den sicheren Weg zu seiner Vollendung. Denn er geht den Weg bewußt mit Gott, da Gott in jeder Geistesgabe Selbst gegenwärtig ist. Er ist Selbst im Wort, das als geistige Gabe den Menschen zugeführt wird .... Und Gott kann nie und nimmer ersetzt werden, Er kann nicht übertroffen werden .... Er ist immer und ewig zum Austeilen dieser Gnadengabe bereit und bietet Sich Selbst im Wort denen an, die Seine Gebote erfüllen, denn Er hat diesen Seinen Geist verheißen, Der den Menschen in alle Wahrheit leitet ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten