Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 2858 23.8.1943

Wer Mein Wort hat ....

Die Mein Wort haben, werden nicht einsam und verlassen sein, denn mit dem Wort bin Ich Selbst bei ihnen und also ihr ständiger Begleiter, Ich bin ihr Schutz und Schirm, ihr Tröster und Helfer in jeglicher Not, wie Ich es euch verheißen habe, die ihr Mich liebet und Meine Gebote haltet. Ich bin bei den Meinen, und die Meinen erkennen Mich an Meiner Stimme, sie hören Mein Wort und wissen, daß Ich ihnen nahe bin. Und darum glauben sie an Mich mit aller Festigkeit, die nichts zu erschüttern vermag .... Wer Mein Wort hat, der hat aber auch eine Aufgabe .... für dieses Wort einzutreten der Welt gegenüber, Mein Wort zu verbreiten und allen denen Kenntnis zu geben, die noch im Irrtum wandeln, denen die reine Wahrheit noch mangelt. Denn wer Mein Wort hat, der ist Träger der reinen Wahrheit, weil Ich, als die Wahrheit Selbst, durch Mein Wort ihm die Wahrheit zuleite.

Und diese Träger der Wahrheit sollt ihr Menschen anhören, ihr sollt euch vermitteln lassen, was sie aus Meiner Hand empfangen haben, denn ihr alle benötigt die Wahrheit, wollet ihr seelisch reifen, wollet ihr Mich erkennen und Mich liebenlernen. Die Liebe zu Mir muß aus dem Herzen kommen, und wollet ihr Mich innig lieben, dann müsset ihr Mich zuvor erkennen, ihr müsset um Meine Liebe und Weisheit wissen und danach streben, von Mir angenommen zu werden als Kinder, um Meiner Liebe teilhaftig zu werden. Und dieses Wissen vermittelt euch allein Mein Wort, das Ich euch zuleite als Unterpfand Meiner Liebe .... Mit Meinem Wort bin Ich Selbst bei euch, wie Ich es euch verheißen habe. Sowie ihr Mir euer Herz als Wohnung bereitet habt, nehme Ich darin Aufenthalt und gehe nimmermehr von euch.

Denn nun seid ihr in Wahrheit Meine Kinder, die Ich wie ein Vater bedenke und die Ich nimmermehr allein lasse in der Not. Eure Liebe zu Mir vergelte Ich mit Meiner Liebe, indem Ich zu euch rede, wie ein Vater mit seinen Kindern redet, und euch einführet in die Wahrheit, indem Ich euch das Licht der Erkenntnis gebe und euch ein Wissen vermittle, das euch Meine Liebe, Weisheit und Allmacht veranschaulicht, auf daß eure Liebe zu Mir tiefer und inniger werde und Ich euch dieser Liebe gemäß bedenken kann mit geistiger Gabe, mit Schätzen, die Bestand haben in der Ewigkeit .... auf daß Mein Wort stets und ständig euch zugehen kann und ihr durch Mein Wort Meiner übergroßen Liebe zu euch inne werdet. Denn Mein Wort ist Licht und Kraft, Weisheit und Macht .... Und wer Mein Wort hat, der ist Mein; er dienet Mir in Zeit und Ewigkeit, denn er hat Mich erwählet und Mir sein Herz bereitet zum Empfang ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten