Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 2877 10.9.1943

Wirken des Geistes ....
Garantie für reine Wahrheit ....

Alle diesseitigen Bemühungen, in die Tiefen göttlicher Weisheit einzudringen, können nur Erfolg haben, wenn der Geist im Menschen zum Leben erweckt wird und also die geistigen Übermittlungen aus dem Jenseits entgegennehmen kann .... wenn durch ein Wirken in Liebe die Seele des Menschen fähig wird, die Stimme des Geistes in sich zu vernehmen, die nun die empfangenen Botschaften der Seele vermitteln möchte. Denn nur dann kann reine Wahrheit dem Menschen zugehen, weil der Geist im Menschen nicht irren kann, da er Anteil des göttlichen Geistes ist. Die innere Stimme zu vernehmen ist nun ein Akt völliger Willensfreiheit.

Es muß der Mensch den Willen aufbringen, still in sich hineinzuhorchen, er muß bemüht sein, alle äußeren Eindrücke sich fernzuhalten, aber im vollbewußten Zustand dem Geist in sich sein Ohr leihen; er muß zu verhindern suchen, daß er schwach wird und in einen Zustand verfällt, in dem sich ein fremder Wille seiner bemächtigen kann, wenngleich dies nicht ausschaltet, daß der fremde Wille gut ist und einem Wesen angehört, das gleichfalls die Wahrheit dem Menschen vermitteln möchte. In wenigen Fällen stehen zwar jene Geistwesen unter Kontrolle, so daß nichts anderes als reine Wahrheit übertragen werden kann.

Doch es ist der Mensch als solcher nicht fähig, zu prüfen, sowie er nicht in sich selbst die Stimme des Geistes zu vernehmen vermag, die sich auch gedanklich den Menschen kundgibt. Immer aber soll der Zustand angestrebt werden, die Stimme des Geistes so in sich zu vernehmen, daß sie wortgetreu wiedergegeben werden kann, daß sie in vollwachem Zustand vernommen und auch den Mitmenschen übermittelt werden kann. Es ist dies das Wirken des Geistes, das Gott den Seinen verheißen hat .... Er hat ihnen versprochen, im Wort bei ihnen zu weilen, und das Wort muß von Ihm Selbst ausgehen, es muß Ihn Selbst zum Ursprung haben, wenn es auch von Seinen Boten zur Erde geleitet wird.

Dann wird es tiefe Weisheiten in sich bergen, es wird die reine Wahrheit sein, die niemals angetastet werden kann, die niemals widerlegt werden kann, weil die Stimme des Geistes, die innerlich vernehmbar ist, in keiner anderen Weise übertönt werden kann. Das innere Wort empfangen im bewußten Zustand unter Anwendung des eigenen freien Willens ist allein Garantie für die reine unverbildete Wahrheit .... Und wer dieses Wort vernimmt, der steht im innigen Verband mit Gott, Der die Wahrheit Selbst ist und also auch der Geber der Wahrheit sein muß.

Und folglich müssen alle geistigen Ergebnisse übereinstimmen mit diesem göttlichen Wort, das die offensichtliche Äußerung des Geistes ist, der in und durch den Menschen wirkt und durch diesen Menschen sich auch den Mitmenschen kundgibt. Und dieser wieder vermag die Wahrheit der Geistesgaben zu prüfen, so er selbst durch ein Leben in uneigennütziger Nächstenliebe seinen Geistesfunken zum Erwachen brachte und nun die ihm gebotenen Gaben als wahr erkennt. Weisheit und Wahrheit können nur dort sein, wo der Geist aus Gott im Menschen wirkt, und darum muß auch solchen Kundgaben der Wert beigemessen werden, den allein göttliche Sendungen beanspruchen können .... Es spricht Gott Selbst zu den Menschen, und Sein Wort ist Wahrheit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten