Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 3131 24.5.1944

Gott spricht durch die Naturgewalten ....

Seid furchtlos und verzaget nicht, denn Der aus den Wolken zu euch spricht, Der kennet die Seinen, und Seine Liebe behütet euch. Der Tag ist nicht mehr fern, der einen Aufruhr bringen wird und Stunden, die kein Mensch vergessen wird. Gott zeigt Sich in ganzer Macht, und Seine Stimme ertönet gewaltig und ist nicht zu überhören. Noch einmal warnet Er die Menschen zuvor, indem Er Sich ankündigt durch ungewöhnliche Finsternis, Er gibt den Seinen dadurch ein Zeichen, sich zu sammeln im Gebet und um Kraft zu bitten, denn innige Gottverbundenheit sichert ihnen die Zufuhr dieser Kraft. Doch schon ein Gedanke genügt, der aus dem Herzen kommend zu Ihm emporgesandt wird. Er will aber auch der gesamten Menschheit noch die Möglichkeit geben, zu Ihm zu flüchten, Ihn zu erkennen und einen Wandel in der Lebensführung zu geloben. Er gibt ihnen Gelegenheit zur Willensänderung, doch nur wenige nützen sie.

Und es wird dieser Tag wenig vorbereitete Menschen finden, es werden die meisten nur eine seltene Naturerscheinung annehmen, die sich bald wieder verziehen wird. Und darum ertönet die Stimme Gottes nun gewaltiger, und alle Naturelemente gehorchen dieser Stimme und entfesseln sich. Und Gott spricht durch die Naturgewalten zu den Menschen, aber nur die wenigsten hören auf Ihn, und voller Entsetzen werden sie das Geschehen verfolgen, um ihr Leben bangen und sich zu retten versuchen. Und wie es Gott in Seiner Weisheit bestimmt hat, so ist das Ende dieses Naturgeschehens .... überleben werden es, denen noch die Gnadenzeit gegeben ist, sich zu wandeln; und das irdische Leben verlieren werden unzählige Menschen, die Gottes Barmherzigkeit abruft .... Reife und Unreife, um den anderen zur heilsamen Ermahnung zu dienen.

Doch auch diese haben im Jenseits noch die Möglichkeit, weiterzureifen, weil sie ihr Leben hingeben mußten für die Mitmenschen, weil ein Naturgeschehen in solchem Ausmaß Menschenleben fordert und ihr Erdenleben dadurch schon vor der Zeit beendet ist. Doch Entsetzliches werden auch sie vor ihrem Tode erleben, und ihre Seelen können auch in letzter Stunde noch einen Vorteil daraus ziehen, so sie willig sind, so sie Gott nur erkennen in dem Walten der Elemente und sich Ihm und Seiner Gnade empfehlen. Sie verlieren ihr Leben und können es doch gewinnen für die Ewigkeit ....

Den Seinen aber steht Er bei und gibt ihnen außergewöhnliche Kraft .... Es wird ihr Glaube nicht erschüttert werden, wenngleich sie Furchtbares erleben und in große körperliche Not geraten. Denn darum verkündet Er es zuvor, daß ihre Seelen nicht zaghaft sind, so die Stunde gekommen ist .... Seine Liebe ist bei allen, die Ihm angehören, deren Wille sich Ihm zuwendet ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten