Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 3134 27.5.1944

Das Licht im Dunkel der Nacht ....

Vereinigt euch im Geist mit Mir, und nehmet Meinen Segen hin .... Das Licht, das zur Erde niederstrahlt, kann nicht verlöschen, weil Mein Wille es entzündet hat und seine Strahlen leuchten sollen weit in das Dunkel der Nacht. Und die Weisheiten, die der Erde zugeleitet werden, durchbrechen das Dunkel irregeleiteten Denkens, und wer sich ihrer Wirkung hingibt, in dem wird es lichter Tag werden, und die Helligkeit wird Freude in ihm auslösen. Das Zusammenwirken mit Mir muß Ergebnisse zeitigen, die unverkennbar Meine Kraft in sich tragen, also muß, wer sich mit Mir vereinigt, die Strahlen Meiner Weisheitssonne in sich aufnehmen, und diese Strahlen werden niemals an Kraft verlieren, wohin sie auch geleitet werden. Doch wie sich die Kraft auswirkt, ist abhängig vom Willen des Menschen .... Diesen aber zwinge Ich nicht ....

Und so sollet ihr im Schein Meiner Gnadensonne stehen und Lichtstrahlen unentwegt empfangen dürfen, und es soll euch überlassen bleiben, wem ihr diese Strahlen zuleitet, denn euer Denken ist gleichfalls hell und von Meinem Geist geordnet .... Mein Geist in euch ist es, der nun bestimmet, was ihr tun oder lassen sollt, und ihr seid nur die Ausführenden, so ihr euch nicht der inneren Stimme widersetzet. Und dann erfüllet ihr Meinen Willen, denn Ich leite euch und alle eure Schritte .... Ich lasse euch reden nach Meinem Willen, und auch euren Handlungen liegt Mein Wille zugrunde, weil ihr euch Mir angetragen, weil ihr euch Mir hingegeben habt. Denn eure Vereinigung mit Mir in innigem Gebet trägt euch Meinen Segen ein ....

Mein Segen aber besteht darin, daß Ich allem eurem Denken, Reden und Handeln zustimme und den Erfolg gebe, wie er günstig ist für euch und eurer Mitmenschen Seelenheil. Fürchtet keinen menschlichen Willen, wo Mein Wille besteht, wo Ich Selbst euer Begleiter bin auf allen euren Wegen; lasset die Lichtstrahlen leuchten weit hinein in das Dunkel, und so ihr gehindert werdet, so man Türen und Fenster schließet dem Lichtschein von außen, so lasset euch nicht enttäuschen, lasset euch nicht ermüden, sondern eilet weiter mit dem Licht, das seine Strahlen von Mir bezieht .... es kann nicht verlöschen, sein Schein wird immer heller und strahlender, je näher der Tag ist, der dieser dunklen Nacht folgt.

Und niemand vermag den hellen Schein abzublenden, nur kann er ihm selbst entfliehen kraft seines freien Willens. Die Kraft des Wortes, das Wahrheit ist und tiefste Weisheit in sich birgt, durchdringt auch den dichtesten Irrtum, so die Zeit gekommen ist, da diese Kraft offensichtlich wirkt .... Und dann wird die Finsternis weichen, das Licht wird sie verdrängen, Ich Selbst werde hervortreten in aller Glorie, und Ich werde um Mich versammeln, die im Licht stehen .... Und durch das Licht wird die Finsternis besiegt werden ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten