Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 3470 20.4.1945

Ergebung in Gottes Willen ....

Alles müsset ihr ertragen in Ergebung in Gottes Willen, was Er über euch sendet. Denn es ist eine Prüfungszeit, die euch stählen soll für den Kampf, der entbrennen wird um des Geistigen willen. Sowie ihr aus dieser Prüfung unbeschadet an eurer Seele hervorgehet, werdet ihr auch die kommende Kampfzeit überstehen, wo es überaus nötig ist, daß die Menschen feststehen im Glauben und sie diesen auch vor der Welt vertreten. Jegliche Not hat nur den Zweck, euch stark zu machen gegen die Anfechtungen durch die Welt ....

Ihr sollt jegliche Furcht verlieren, immer im Glauben an Gott, Der euch helfend zur Seite steht, Der euch die Kraft gibt, so ihr schwach zu werden droht. Dieser Glaube soll fest werden und unerschütterlich, ihr sollt in der festen Überzeugung stehen, daß die Welt machtlos ist, so Gott euch in Seine Obhut nimmt, und ihr sollt es im Herzen spüren, daß Er euch mit Seiner liebevollen Fürsorge bedenkt, sowie ihr Ihm nur angehören wollt, sowie ihr Ihm dienen wollt und für Ihn tätig sein in der letzten Zeit vor dem Ende.

Ihr müsset euch vor der Welt für Ihn bekennen, ihr müsset ohne Scheu in Seinem Namen reden und Seine Liebelehre verkünden, ihr dürfet euch nicht schrecken lassen von den Drohungen der Welt, ihr dürfet auch den leiblichen Tod nicht fürchten, sondern ihr müsset unerschrocken die Stimme Gottes weitertragen zu allen, die sie hören wollen .... Denn Gott Selbst will durch euch reden, und als Seine Werkzeuge sollt ihr wirken, um euren Mitmenschen zu helfen und sie hinwegzureißen von dem Abgrund, in dem sie rettungslos verloren wären.

Und um diese Aufgabe erfüllen zu können, muß euer Glaube so stark sein, daß alle Bedenken schwinden und ihr nur noch Diener Gottes seid, die keinen Anteil mehr haben an der irdischen Welt. Und darum lässet Gott euch zuvor durch eine harte Schule gehen, denn Er weiß es wahrlich am besten, wie und wann euch geistiger Fortschritt gesichert ist. Doch Er lässet euch niemals allein, Er begleitet euch auf allen Wegen, und Seine schützende Hand ruhet auf euch und führet euch recht.

Der Kontakt mit der geistigen Welt wird nimmermehr unterbrochen werden, denn die Lichtwesen lenken euer Denken, und sie lassen es nicht zu, daß die Kräfte der Finsternis von euch Besitz nehmen, wenngleich ihr hart bedrängt werdet durch diese. Doch im Schutz Gottes stehend, werdet ihr sie zu bannen vermögen und keinen Schaden an eurer Seele davontragen. Und darum banget nicht, und erkennet die Liebe Gottes auch im Leid und in der Not der Zeit .... Er lenkt und leitet euch, und Seiner Führung könnt ihr euch getrost anvertrauen, denn Er ist euer Vater von Ewigkeit, Der Seine Kinder innig liebt ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten