Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 3531 31.8.1945

Bedrängung der Diener Gottes durch Kräfte der Finsternis ....

Je mehr die Seele Gott zustrebt, desto mehr wird sie bedrängt von den Kräften der Finsternis, die mit allen Mitteln die Seele wieder von Gott zu entfernen suchen. Und es wird der Mensch in dauerndem Kampf stehen mit diesen Kräften, will er Widerstand leisten und allen Versuchungen standhalten. Der Gegner Gottes wendet seine ganze Macht an, um Erfolg zu haben, und er wirket durch Menschen, die schwachen Willens sind und sich von ihm beeinflussen lassen. Es dauert aber nur noch kurze Zeit, und die Macht wird ihm genommen. Und darum wütet er um so mehr, denn er weiß es, daß seine Zeit zu Ende geht, und er sucht sie auszunützen, um die Macht gänzlich an sich zu reißen, was ihm jedoch nicht gelingen wird. Wer aber offensichtlich arbeitet für Gott, der wird ihn nicht zu fürchten brauchen, weil der Gegner Gottes machtlos ist, wo die Kraft aus Gott wirket.

Seinen Dienern aber hat Gott auch Seine Kraft verheißen, und also sind alle Bemühungen fruchtlos, die darauf hinzielen, die Arbeit eines Dieners Gottes zu unterbinden. Gott schützet Seine Arbeiter, Er gibt ihnen Gnade und Kraft, ihre Mission auf Erden auszuführen, und also hindert Er auch Seinen Gegner, so dieser sich durchzusetzen sucht, wo immer die Diener des Herrn tätig sind. Wie ein Bollwerk ist der Glaube dieser, und es hat der Gegner Gottes wenig Erfolg .... Er ist trotz seiner Macht machtlos, wo der Geist Gottes wirksam ist, denn dieser, als Anteil Gottes, hat größere Macht, und vergeblich ist jeglicher Versuch, den Menschen von seiner Arbeit für Gott abzuhalten.

Wo der Geist Gottes wirket, ist die Macht des Gegners von Gott gebrochen, der Mensch gehöret schon Gott an, weil sein Wille Ihm völlig zugewandt ist, und die Kräfte des Lichtes stehen ihm zur Seite und schützen ihn vor dem verderblichen Einfluß des Feindes ihrer Seelen. Und also kann ein Diener Gottes nicht mehr gehindert werden in seiner Tätigkeit auf Erden für das Reich Gottes, denn er handelt nur, wie es ihm der Geist Gottes eingibt, und er ist gefeit gegen alle Versuchungen des Bösen.

Und ob auch die Angriffe immer stärker werden, die Kraft des Menschen, der Gott zu dienen bereit ist, nimmt ständig zu, und so wird er Widerstand leisten stets und ständig, er wird Sieger bleiben im Kampf mit den Mächten der Finsternis, denn das Licht ist bei ihm, und wo Licht ist, ist auch Kraft. Der Mensch steht im Verband mit Gott, und keine Macht wird ihn von Gott entfernen können, weil Gott Selbst ihn hält und es nimmermehr zuläßt, daß er in die Hände des Gegners fällt, wer Sein Kind sein will auf Erden und dies bezeugt durch seinen Willen, Ihm zu dienen ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten