Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 3626 13.u.14.12.1945

Vorbereitungszeit für Arbeiter des Herrn ....

Wer in Meinem Auftrag tätig sein will auf Erden, wer für Mein Reich arbeiten will in der letzten Zeit vor dem Ende, der muß auch den Weg gehen, den Ich ihn führe, der nicht immer eben ist, sondern Kraft erfordert, um die Hindernisse zu überwinden. Denn er soll kämpfen für Mich und Mein Reich, und darum muß er selbst stark werden, er muß starken Willens und starken Glaubens sein, er muß Mich und Meine Macht erkennen, so immer wieder ihm Hilfe zuteil wird, wenn sein Weg mühevoll ist und er zu erlahmen droht. Er muß erkennen, daß er niemals allein wandelt, sondern immer an der Hand Dessen, Der jedes Hindernis beseitigen kann, Der ihn sicher führt über Klippen und Gestein, Der ihn nicht straucheln läßt und ihn sicher zum Ziel führt. Diese Erkenntnis gibt ihm starken Glauben, und dann wird er auch fähig sein, für Mich zu arbeiten und furchtlos und unerschrocken einzutreten für Mich und Meinen Namen ....

Meine Streiter werden ständig Glaubensproben ablegen müssen zuvor, immer wieder wird irdische Not an sie herantreten, doch immer wieder wird ihnen Hilfe werden, weil Ich Mich ihnen zu erkennen geben will, auf daß sie glauben .... Doch der Wille zum Glauben muß vorhanden sein, ansonsten Meine oft wunderbare Hilfe einen Glaubenszwang bedeutete und dies nicht Mein Wille ist. Meine Diener sollen sich vollgläubig in Meine Hand begeben, sie sollen sich führen lassen, unbedenklich und ohne Widerstand. Sie sollen nur glauben .... daß Ich stets und ständig bei ihnen bin, daß ihr Ruf immer Mein Ohr erreicht, daß Meine Liebe sich stets ihrer annimmt und daß ihnen nichts geschehen kann, als was Mein Wille nicht zuläßt, daß aber alles ihnen zum Segen gereicht, so sie es aus Meiner Hand ergeben entgegennehmen.

Denn Ich allein weiß, was ihnen frommet zum Heil ihrer Seelen, zur Stärkung des Glaubens und Ertüchtigung für die Arbeit, die sie leisten sollen in kommender Zeit. Und so sie wissen, daß sie Meine Handlanger sein sollen, werden sie Mir auch vollvertrauend die Führung überlassen und erfolgreich tätig sein können für Mein Reich. Und darum müsset ihr aushalten in jeder Lebenslage und nicht vergessen, welche Aufgabe eurer noch harrt, ihr müsset immer wissen, daß es die Vorbereitungszeit ist für euer Amt in der letzten Zeit vor dem Ende, die nur kurz ist, aber viel Kraft erfordert, und für die Ich euch benötige und darum heranbilde.

Im Erkennen eurer Aufgabe liegt auch die Gewähr, daß ihr sie erfüllen werdet, denn dann ist euch alles verständlich, was euch selbst betrifft an Leid und Not, euch ist auch die Hilfe ersichtlich, die euch Meine Liebe immer bringen wird, und ihr werdet zu unerschütterlichem Glauben dadurch gelangen .... Und dann seid ihr rechte Arbeiter für Mein Reich, dann werdet ihr unerschrocken eintreten für Mich vor der Welt, ihr werdet die rechten Worte finden euren Mitmenschen gegenüber, ihr werdet Mich stets neben euch fühlen und mit Kraft erfüllt sein und, wo eure Worte nur auf nicht zu harten Boden fallen, auch Erfolg haben ....

Denn es sollen noch viele Seelen gerettet werden, es soll noch Hilfe gebracht werden vielen, die noch unentschlossen sind, und darum bedarf Ich Diener, die Mich durch sich reden lassen, die in Meinem Auftrag tätig sind, die nur ausführen, was Mein Geist sie zu tun heißt, und die darum im tiefsten Glauben stehen müssen an Mich, Meine Liebe, Weisheit und Allmacht und die durch diesen Glauben so stark sind, um der Welt und ihrem Begehren Widerstand leisten zu können.

Doch die Zeit ist nicht mehr lang, das Ende kommt schneller, als ihr es erwartet, denn die geistige Not ist übergroß .... Und so segne Ich Meine Diener auf Erden, die sich freiwillig Mir unterwerfen, und Ich verheiße ihnen Meinen Schutz, was immer ihnen auch droht .... Ich führe sie hindurch durch alle Nöte und Leiden des Lebens, so daß sie unter Meiner Führung den letzten Kampf auf Erden ausfechten, aus dem sie als Meine Streiter siegreich hervorgehen werden, wie Ich es verkündet habe in Wort und Schrift ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten