Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 3711 12.3.1946

Kampf des Lichtes gegen die Finsternis und Sieg ....

Alles Göttliche wird angefeindet werden, d.h. alles gute, Gott-anstrebende Handeln und Denken .... Wo immer nur ein Gott des Himmels und der Erde anerkannt wird, dort wird sich der Widersacher erheben in Gestalt völlig liebloser Menschen, die dem Gläubigen zusetzen werden in jeder Weise. Und es werden die Gläubigen auch erkennbar sein durch das Wirken in Liebe, und dies wird Feinde heranziehen, denn Menschen, die selbst bar jeder Liebe sind, spüren unbewußt die Übermacht dessen, der in der Liebe lebt. Und also werden sie vom Gegner Gottes angetrieben zu Werken des Hasses und der Lieblosigkeit an jenen Menschen, weil er sie unschädlich zu machen sucht. Es ist ein offener Kampf gegen Gott, der sich abspielen wird in Kürze.

Schwach und hilflos vor der Welt erscheinen werden die Menschen, die Gott im Herzen tragen, denn sie finden keinen irdischen Schutz, und sie sind den Maßnahmen und Verfolgungen durch gottfeindliche Menschen ausgesetzt. Doch sie haben einen unsichtbaren Helfer zur Seite, Der ihre Seelen behütet und ihnen die irdische Not tragen hilft .... Und sie werden krafterfüllt sein und den Gegner nicht fürchten, der sie geistig zu vergewaltigen sucht in jeder Weise. Und es liegt also am Menschen selbst, d.h. an seinem Willen, welcher Macht er untertan sein will. Er braucht dem Begehren der Feinde Gottes nicht Folge zu leisten, sowie nur ein Fünkchen Glauben in ihm ist an die ewige Gottheit, Die liebevoll und allmächtig ist und darum keinen Ihrer Anhänger dem Feinde überläßt.

Der Wille zum Glauben hat zur Folge, daß auch der schwächste Glaube gestärkt wird, daß der Mensch innerlich immer überzeugter wird vom Walten und Wirken Gottes und sich Seiner Obhut völlig überläßt .... Und es wird der Gegner Gottes auf harten Widerstand stoßen .... es werden die Gläubigen sich nicht beirren lassen und trotz weltlicher Maßnahmen, trotz Androhungen und schärfsten Verfügungen gegen sie unbedenklich handeln, wie Gott es von ihnen verlangt, denn nur Ihn erkennen sie als Machthaber an, irdische Gebote aber beachten sie nicht, sowie sie den göttlichen Geboten zuwidergerichtet sind. Und dadurch legen sie auch vor der Welt ein offenes Bekenntnis ab für Gott und Seine Lehre .... Und also werden sie auch ohne Scheu des Namens Jesu Erwähnung tun, trotz Verbot, trotz der Verfügungen und Androhungen, die das Bekennen Seines Namens betreffen.

Denn die gläubigen Menschen erkennen das Treiben des Antichristen und somit auch die Wahrheit dessen, was Gott verkündet hat durch Seine Boten. Denn auf dieses Treiben hat Er hingewiesen lange Zeit zuvor, und so sich nun Seine Ankündigungen erfüllen, wird dies die Stärke des Glaubens nur vermehren, und die Menschen werden sich Gott verbundener fühlen denn je. Der Kampf gegen Gott, gegen alles Gute, gegen Seine Lehre und Seinen Namen wird aufs heftigste entbrennen, doch auch auf Seite der Gläubigen mit Ausdauer und Zähigkeit geführt werden und unter Leitung des obersten Heerführers Selbst ....

Gott wird mit Seinen Gläubigen kämpfen und ihnen übermenschliche Kraft verleihen. Und wenngleich die Schar Seiner Streiter nur klein ist im Verhältnis zum Gegner, wird sie doch unüberwindlich sein, und der Kampf wird enden mit einer völligen Niederlage dessen, denn Gott lässet die Erprobung Seiner Gläubigen nicht lange andauern, Er Selbst verkürzet die Tage, Er Selbst beendet den Kampf, sowie sich die Geister restlos entschieden haben, sowie die Menschen sich zur einen oder zur anderen Seite der Kämpfenden geschlagen und somit die letzte Probe abgelegt haben, wen sie als ihren Herrscher anerkennen. Und dann ist das Ende, dann ist der Tag des Gerichtes, der Tag des Sieges des Lichtes über die Finsternis ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten