Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 3726 26.3.1946

Sorge um die Seinen ....

Es werden die Meinen jederzeit zu erkennen sein an ihrer Gebefreudigkeit, an ihrer geistigen Einstellung und am Bekennen Meines Namens auch der Welt gegenüber, denn sie werden sich nicht scheuen, einzutreten für Mich und Meine Liebelehre, so das gegnerische Wirken immer offensichtlicher wird und die Menschen immer mehr in Lieblosigkeit versinken, also sich entfernen von Mir. Meine Kinder aber wissen, daß ihre Mitmenschen in größter geistiger Gefahr sind und daß ihnen Aufklärung überaus nötig ist, also treten sie auch hervor, und sie verheimlichen nicht ihre Einstellung zu Mir, ihrem Gott und Vater von Ewigkeit. Wer an Mich glaubt, der fürchtet sich auch nicht, dies zu bekennen vor der Welt; wer an Mich glaubt, der lebt auch nach Meinem Willen, und er hält stets und ständig die Verbindung mit Mir aufrecht ....

Also gehört er zu den Meinen, die am Ende wohl hart bedrängt werden, aber durch ihren Zusammenschluß mit Mir doch die stärkeren sind und bleiben werden, bis der letzte Tag gekommen ist. Denn die Meinen verlasse Ich ewiglich nicht, und sie werden dieser Meiner Verheißung ungezweifelt Glauben schenken, weil sie schon erweckten Geistes sind und der Geist in ihnen sie das gleiche lehret, was Ich kundgebe den Menschen durch Mein Wort. Je härter die irdische Not an sie herantritt, desto mehr werden sie erfüllt sein von Meiner Kraft, denn Ich nehme Mich der Meinen zur Zeit des Endes ganz besonders an, auf daß sie Mir treu bleiben und dem Gegner Widerstand leisten können.

Darum brauchen die Meinen sich nicht sorgen, wie sie die kommende Zeit bestehen werden .... Irdisch und geistig sorge Ich für sie, die ihre Willensprobe auf Erden Mir gegenüber schon abgelegt haben und die Ich daher nicht mehr prüfen will, sondern sie nur noch benötige um der Mitmenschen willen, auf daß diese erkennen können, welche Kraft im Glauben liegt an Mich, an Jesus Christus, den Sohn Gottes und Erlöser der Welt; sie sollen bis zum Ende noch die Möglichkeit haben, diesen Glauben zu gewinnen, und darum müsset ihr Meine gläubigen Kinder, ihnen den Beweis liefern und durchhalten bis zum Ende.

Und darum versehe Ich euch mit großer Kraft, weil Übermenschliches von euch verlangt wird, das ihr aber auch darum werdet leisten können, weil Ich bei euch bin und ihr mit Meiner Kraft also wirken könnet. So ihr zu den Meinen gehöret, könnet ihr jede Sorge fallenlassen, und zu den Meinen gehört ihr, so euer Herz sich Mir zuwendet im Verlangen nach Meiner Liebe, nach Meiner Gnade, nach Wahrheit .... nach dem ewigen Leben .... Denn dann wandelt ihr euch im Erdendasein Meinem Willen entsprechend, dann seid ihr in Wahrheit Meine Kinder, die Ich nicht verlassen werde, die Ich väterlich betreue bis zum Ende und sie dann zu Mir hole, um ihnen die Leidenszeit auf Erden zu vergelten mit Seligkeit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten