Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 3783 28.5.1946

Arbeiter für das Reich Gottes ....
Lehrtätigkeit ....

Eine Zeit vollkommener Glaubenslosigkeit bildet auch eifrige Diener Gottes heran, die infolge ihres Gott-gefälligen Lebenswandels .... eines Wandels in uneigennütziger Nächstenliebe .... im Erkennen stehen und die Folgen eines verkehrten Lebenswandels, ohne Glaube und Liebe, ersehen. Diese Menschen, die erweckten Geistes sind, arbeiten nun unentwegt und voller Hingabe für das Reich Gottes .... sie wollen helfen den Irrenden, aufklären die Unwissenden und warnen die verstockten und Gott-gegnerischen Menschen. Und Gott nimmt jeden in Seinen Dienst, der sich Ihm anträgt zur Arbeit für Sein Reich, und Er stellt jeden an seinen Platz entsprechend seiner Fähigkeit .... Er gibt ihnen einen Wirkungskreis, ihrem Erkennen angemessen, so daß ein jeder, der Gott dienen will, tätig sein kann, wo es ihn drängt von innen heraus.

Die schrankenlose Hingabe eines Menschen auf Erden an Gott und der Wille, Ihm zu dienen, ist ausschlaggebend, ob er als ein Arbeiter für Seinen Weinberg angenommen wird, dann aber wird er stets und überall Gelegenheit finden zur geistigen Arbeit und seine Lebenskraft nützen in der rechten Weise .... die Menschen zum Glauben führend, sie hinweisend auf Gottes große Liebe und Barmherzigkeit, ihnen das Verkehrte ihres Handelns und Wollens vor Augen haltend und im Auftrag Gottes auch der Zeit des Endes erwähnend. Je gläubiger ein Arbeiter für das Reich Gottes selbst ist, desto überzeugender wird er reden können und desto größere geistige Erfolge verzeichnen.

Und je freudiger er sich seiner Arbeit hingibt, desto befähigter wird er für diese, weil dann nicht mehr er allein wirket, sondern Gott Selbst durch ihn. Und also wird ein jeder, der für Gott tätig ist aus innerster Überzeugung und aus wahrer Nächstenliebe, Seinen Geist in sich tragen, und dieser belehret ihn und treibt ihn an zu eifriger geistiger Tätigkeit. Und er wird recht zeugen von Gott, von Seiner Liebe, Weisheit und Allmacht, und Gottes Segen wird ihn begleiten auf allen Wegen .... Doch zur Lehrtätigkeit sind besondere Diener von Gott ausersehen, weil diese Kenntnisse erfordert, die sich der Diener Gottes erst erwerben muß durch die Hingabe seines Willens und ständige Bereitwilligkeit, Belehrungen entgegenzunehmen aus dem geistigen Reich, aus dem Mund Gottes ....

Das direkte Zuleiten des göttlichen Wortes ist erforderlich, will der Mensch seinen Mitmenschen ein Lehrer sein, dessen Lehre volle Wahrheit ist. Es kann zwar der Geist Gottes durch jeden tiefgläubigen Menschen sich äußern, und es wird dieser dann nur volle Wahrheit reden, auch wenn er zuvor nicht offensichtlich in diese eingeführt worden ist, doch dann setzt dies immer Zuhörer voraus, die nicht völlig ungläubig sind, die also willig sind anzuhören, was ihnen durch den Diener Gottes vermittelt wird.

Ist aber die Menschheit in Irrtum und Lüge verstrickt wie in der letzten Zeit vor dem Ende, dann ist es auch nötig, ihnen durch Gegenübersetzung der reinen Wahrheit Licht zu geben, und dies erfordert ein Wissen, eine Erkenntnis der reinen Wahrheit, die der Lehrende von Gott Selbst empfangen haben muß, will er erfolgreich tätig sein seinen Mitmenschen gegenüber. Denn dann muß er allen Einwänden und Widersprüchen standhalten können, er muß selbst im Erkennen stehen, dann erst kann er solches weitergeben. Der Geist Gottes spricht wohl dann ebenfalls durch jene Diener Gottes, doch in einer Weise, daß der Mitmensch nicht zum Glauben gezwungen wird, sondern immer für eigenes menschliches Denken das halten kann, was ihm gepredigt wird, und er sich nun frei entscheiden kann, es anzunehmen oder nicht.

Es wird in der letzten Zeit vor dem Ende mit schärfsten Mitteln gekämpft werden gegen alles Geistige, und dann müssen auch die schärfsten Waffen angewandt werden, um den Kampf zu bestehen .... es muß mit dem Schwert des Mundes gekämpft werden unter Assistenz des göttlichen Geistes .... Dann wird der Sieg nicht ausbleiben .... Und Gottes Segen ruht auf jedem, der Ihm als Sein Diener emsige Arbeit leistet, weil diese Arbeit überaus nötig ist und unzähligen Seelen noch Rettung bringen soll aus tiefster geistiger Not ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten