Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 4022 13.4.1947

Seelische Erschütterungen - Prüfungen ....
Gottes Liebe ....

Der Gegenstrom, der aus dem Reiche der Finsternis Meine Diener auf Erden berührt, vermag oft starke seelische Erschütterungen zuwege zu bringen. Und dennoch ist dies von Mir zugelassen, wird doch der Mensch dadurch zu erhöhtem Ringen angetrieben, und seine Seele löset sich desto leichter von der materiellen Welt, je mehr sie sich im Gebet zu Mir flüchtet. Es ist dies eine Notwendigkeit, von den Menschen oft nicht erkannt als heilsam, wie ein ärztlicher Eingriff schmerzend, der aber das Leben erhalten kann.

Ich sorge für die Meinen wohl körperlich, doch für die Seele muß ein jeder selbst sorgen, und auf daß er nicht in seiner Arbeit ermüde, lasse Ich Proben über ihn kommen, die ihn gewissermaßen zwingen zum Tätigwerden und dennoch nur Meine Liebe bezeugen, denn es erreichet die Seele schon auf Erden einen höheren Reifegrad, so sie Mir zugewandt ist in jeder Prüfung und zu Mir ihre Zuflucht nimmt. Mein Gegner ringet zwar gleichfalls um diese Seele, und er sucht sie zum Abfall zu bringen, er sucht sie mit irdischen Erfüllungen zu reizen, hat auch die Kraft, irdische Erfüllung zu gewähren, die dann in Anwendung kommt, wenn die Seele Mich aufgibt, wenn das Verlangen nach irdischem Glück und Wohlergehen überwiegt und die Welt dem Menschen reizvoller erscheint als die Zuwendung Meiner Liebe und Gnade, die der Mensch rein körperlich nicht spürt.

Und also kann sich der Mensch wohl irdisches Glück verschaffen, doch dann verkauft er dafür seine Seele .... Die Meinen aber lasse Ich nicht mehr von Mir, Ich halte sie, daß sie Mir nicht mehr verlorengehen, und Ich gebe ihnen, was Ich verheißen habe, den Frieden, den ihnen die Welt nicht geben kann .... so sie nur der Versuchung standhalten, so Ich ihnen mehr bin wie die Welt .... und die Meinen werden auch nimmermehr Mich aufgeben wollen, weil die Kraft Meiner Liebe schon in ihnen wirksam geworden ist und weltliche Genüsse ihnen keinen Ersatz dafür geben können. Was also das Erdenleben an Leid und Trübsal noch bringt .... nehmet es hin als von Mir gewollt oder zugelassen, und wisset, daß es nur zu eurem Besten ist, daß es nur eure Seelenreife erhöhen soll.

Klaget und murret nicht, sondern seid fröhlich in der Gewißheit, daß ihr doch Meine Liebe besitzet, die zu verlieren ein unersetzlicher Verlust wäre, denn dies bedeutet Finsternis für die Ewigkeit. So aber werdet ihr im Licht stehen, ihr werdet von Meiner Liebe durchstrahlt überaus glücklich sein, so ihr das irdische Leben beendet habt .... ihr werdet stete Erfüllung eures Sehnens finden .... eure Seele wird leben in Ewigkeit, und sie wird nimmermehr zu darben brauchen, weil Meine Liebe ihr alles gewähret, um sie zu beglücken .... Liebe, Licht und Kraft .... Denn keines Menschen Auge hat es je gesehen und kein Ohr je gehört, was Ich bereitet habe denen, die Mich lieben ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten