Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 4132 30.9.1947

Erfüllen des göttlichen Willens ....
Befolgen des göttlichen Wortes ....
Liebe ....

Wer sich nicht unter Meinen Willen beuget, der wird auch schwerlich Mein Reich erben, denn er kann niemals als Mein Kind die gänzliche Vereinigung mit Mir eingehen. Es ist jedoch eigene Angelegenheit eines jeden Menschen, wie er sich zu Mir und Meinem Willen, also zu Meinen Geboten, einstellt, und darum wird er weder gezwungen noch gehindert werden an der Ausübung von Taten, die seine Willensrichtung beweisen. Er kann sich frei entscheiden nach oben oder nach unten, doch er ist verantwortlich für seinen Entscheid, weil ihm zuvor Kenntnis vermittelt wurde von Meinem Willen, den er als erstes respektieren sollte.

Und Mein Wille wird euch kundgetan durch Mein Wort, das ihr laut und deutlich vernehmen könnet direkt, geboten von Meiner nie endenden Liebe den Menschen, die im tiefen Glauben stehen an Mich und Meine Macht. Diesen gegenüber kann Ich Mich Selbst äußern und doch nur im Rahmen des Natürlichen, um die Freiheit des Willens nicht anzutasten. Doch Ich gebe den Menschen einen Beweis der Wahrheit Meines Wortes, indem Ich ihnen die Möglichkeit gebe, zuvor sich in Kenntnis zu setzen von Ereignissen, die sich in der Natur abspielen laut Vorhersage.

Ich spreche durch einen Menschen zur gesamten Umgebung .... Wer Mich anhöret, der hat viel gewonnen, denn was Ich einem Menschen verspreche, wird wahrlich in Erfüllung gehen .... Wer Mich anhöret, der kann nicht verlorengehen, er steht mit dem geistigen Reich in Verbindung und wird nimmermehr ohne Führung von seiten der Lichtwesen verbleiben .... wer Mein Wort anhöret .... jedoch nicht nur mit den Ohren, sondern auch mit dem Herzen es aufnimmt und es befolget. Und so er es nun befolget, erfüllet er Meinen Willen, er beugt sich unter das Gesetz der Liebe, dessen Erfüllung Ich als einziges, aber Erstes fordere, weil davon die ewige Seligkeit abhängt, die restlose Vereinigung mit Mir und die völlige Umgestaltung eures Wesens zur Liebe.

Alles, was der Mensch tut, um Meinen Willen zu erfüllen, muß also von der Liebe diktiert sein, soll er Erfolg haben für seine Seele, ansonsten es ein menschlich erlassenes Gebot wäre, ohne Wert und Auswirkung für die Ewigkeit. Ich aber ebne euch den Weg zur Seligkeit, indem Ich euch Meinen Willen kundgebe. Darum lasset euch Meinen Willen angelegen sein, und ihr werdet es Mir danken bis in alle Ewigkeit, daß Ich es euch leichtmache, Mir zu Willen zu sein. Und glaubet, daß Ich große Macht habe und diese nützen will für Meine Kinder, denen Ich ein Reich bereiten will in der Ewigkeit, das ihnen alle Herrlichkeiten erschließt. Glaubet dies und bemühet euch, alles zu tun, was Meinem Willen entspricht, auf daß ihr selig werdet ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten