Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 4426 3.9.1948

Das irdische Reich und seine Herrscher ....
Irdische Pflichterfüllung - Geistige Arbeit ....

Verschreibt ihr euch der Welt, dann verschreibt ihr euch auch dem, der die Welt regiert insofern, als daß er die Menschen zu Sklaven ihrer Triebe macht, die nur auf weltliche Freuden und materielle Güter gerichtet sind. Und dann könnet ihr euch nur schwer von seiner Herrschaft frei machen. Stellet ihr aber die Verbindung her mit dem geistigen Reich, dann machet ihr euch Mir untertan, dem Vater von Ewigkeit, Der euch wahrlich andere Güter schenken will, als die Vergänglichkeit der irdischen Welt.

Ihr steht zwar im irdischen Leben und müsset den Anforderungen dessen gerecht werden, ihr sollt auch nach Kräften eure Pflichten erfüllen, ihr sollt euch keineswegs ins Nichtstun versenken und glauben, daß ihr Mir dadurch dienet, daß ihr euch zurückziehet in die Einsamkeit und die irdische Tätigkeit vernachlässigt; ihr sollt rege sein und schaffen und wirken zum Wohl eurer Mitmenschen; es soll eure Erdenarbeit in aufbauender Tätigkeit bestehen, die den Mitmenschen zum Nutzen gereichet und ihr euch also in dienender Nächstenliebe betätigt, wenngleich die Arbeit eine euch auferlegte Pflicht ist. Doch nichts sollet ihr ohne Mich beginnen, immer Meinen Segen dazu erbitten, und Ich werde dann auch eure Arbeit segnen, Ich werde euch helfen, daß ihr sie bewältigt, daß ihr allen Anforderungen nachkommen könnt und doch auch eure geistige Aufgabe erfüllet, die Zweck und Ziel eures Erdenlebens ist.

Doch niemals sollet ihr das Weltliche über das Geistige setzen .... Jede übermäßige Sorge ist von Schaden für die Seele, wie sie auch unnötig ist, denn Ich übernehme jede Sorge um euer körperliches Wohl, so ihr eifrig für eure Seele sorget und diese Sorge allem voransetzt. Das irdische Reich und ihre Herrscher dürfet ihr nicht zu sehr begünstigen, wollet ihr nicht in Gefahr geraten, oberflächlich zu werden dem geistigen Reich gegenüber, strebet ihr aber dieses als erstes an, dann werdet ihr auch irdisch bedacht werden, und wahrlich besser, als ihr selbst es euch schaffen könnet, denn Ich sorge väterlich für die Meinen, sowie sie in Mir ihren Vater von Ewigkeit sehen, Den sie lieben und Ihm dienen wollen ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten