Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 4548 24.1.1949

Gottesfunke ....
Erleuchtung ....
Wahrheit - Liebe - Belehrung ....

Euer Glaube soll gelohnt werden, was ihr erbittet, soll euch werden, so ihr im rechten Vertrauen Mir euer Anliegen vortraget, denn Ich will, daß ihr euren Vater in Mir erkennet, auf daß ihr Mich liebet .... Der Gottesfunke in euch wird euch in das Erkennen leiten, denn er ist ein Anteil von Mir und als solcher wissend und von der Wahrheit zeugend. Er belehret von innen heraus den Menschen, und also brauchet dieser keinen Lehrer, sowie er Mich Selbst um die Wahrheit angeht, sowie er Mich als Geber der Wahrheit anrufet, daß Ich seinen Geist erleuchte. Also gibt er dem Funken in sich die Befugnis, ihn zu lehren, was immer erst den Willen des Menschen nach der Wahrheit voraussetzt, der aber gepaart sein muß mit dem Liebewillen, ansonsten er der Wahrheit nicht gewürdigt werden kann.

Denn die Wahrheit ist göttlich, sie ist ein Gnadengeschenk, das denen vermittelt wird, die sich Mir verbinden, also in der Liebe leben. Darum ist auch in der Welt die Lüge und der Irrtum so verbreitet und die Wahrheit so selten anzutreffen, weil die Menschheit bar jeder Liebe ist, also fern von Mir und sonach auch fern der Wahrheit, da Ich sowohl die Liebe als auch die Wahrheit Selbst bin. Es ist dies so einfach zu verstehen, daß es nicht anders sein kann, und doch ist diese einfache Erkenntnis den Menschen nicht eigen, eben durch Mangel an Liebewillen.

Doch sowie der Mensch ernstlich bittet um rechtes Denken, kann er der Erfüllung seiner Bitte gewiß sein, denn Ich will die Wahrheit überall hinleiten und segnen den Menschen, der Mich Selbst begehrt. Und Ich führe dann die rechten Vertreter Meiner Lehre zu, die in Meinem Namen ihnen nun Aufklärung geben, Ich lenke die Gedanken recht, daß jede Aufklärung verständlich ist, Ich rege die Gedanken an zu ständiger Tätigkeit, so daß auch die Wesen des Lichtes ihre himmlische Mission ausführen können, und es wird der Mensch in die Wahrheit eingeführt und auch vollüberzeugt glauben können, was ihm als Wahrheit unterbreitet wird. Ich trete euch Selbst also in der Wahrheit näher, ihr werdet Mich erkennen und Mich lieben lernen und nimmermehr werdet ihr nun zurücksinken in die Finsternis, so euer Geist einmal erleuchtet worden ist ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten