Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 4554 1.2.1949

Anforderung der Gnade geistig und irdisch ....

Fordert euch Gnade an, und sie wird euch in reichlichstem Maß gewährt werden. Ohne Gnade seid ihr schwach und untauglich für die Arbeit an eurer Seele, ohne Gnade könnet ihr wohl irdisch schaffen und wirken, weil euch Lebenskraft zur Verfügung steht, die aber auch gesegnet sein soll, um zur rechten Tätigkeit angewandt zu werden. Darum sollet ihr auch um den Segen bitten für eure irdische Tätigkeit und so Leib und Seele dem Segen eures himmlischen Vaters empfehlen. Denn ohne göttlichen Segen, ohne die Gnade Gottes werdet ihr wenig Erfolg haben geistig sowohl als auch irdisch.

Und habt ihr irdischen Erfolg, so seid ihr in Gefahr, dem Gegner Gottes zu verfallen, denn auch er kann eure Arbeit begünstigen, so ihr ihm zu Willen seid. Und davor hütet euch, lasset ihn nicht zu eurem Helfer werden, nützet nicht die Kraft von ihm, um irdischen Erfolg zu erhöhen, sondern wendet euch in demütigem Gebet an den himmlischen Vater, daß Er euch in Seinen Schutz nehmen und geistig und irdisch fördern möge, bittet Ihn um Seine Gnade, um Kraft zum geistigen Streben, und euer irdisches Streben wird gleichfalls gesegnet sein.

Körper und Seele bedürfen der Hilfe, denn als Mensch seid ihr noch zu unvollkommen, als daß ihr euch aus eigener Kraft helfen könnet, doch mit der Kraft aus Gott, mit Seiner Gnade, mit Seiner Unterstützung, könnet ihr Übernatürliches schaffen. Diese Gnade aber muß erbeten werden, es muß der Mensch sich bewußt wenden an Gott um Hilfe und Ihm dadurch seine Schwäche eingestehen; er muß Gott als Kraftquell anerkennen, Der in Seiner Liebe zu Seinen Geschöpfen hilfsbereit ist und keine Bitte um Kraftzuwendung abschlägt.

Er Selbst hat euch aufgefordert mit den Worten: "Kommet alle zu Mir .... Ich will euch erquicken". Er will Sein Gnadenmaß ausschütten über euch, die ihr dessen bedürftig seid, Er will euch helfen in eurer Aufwärtsentwicklung, in eurem Streben geistig und irdisch. Und ihr werdet größten Erfolg verzeichnen können, so ihr Seiner Aufforderung nachkommet, so ihr zu Ihm eure Zuflucht nehmet, wenn ihr schwach seid und euch wenig tauglich fühlet zu geistiger und irdischer Tätigkeit .... Dann rufet zu Ihm, daß Er euren Willen segne und euch Kraft gebe, daß Er mit Seiner Gnade bei euch bleibe stets und ständig, auf daß ihr das Ziel erreichet .... im Erdenleben auszureifen für die Ewigkeit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten