Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 4582 9.3.1949

Geistiges Ausreifen derer, die eine Mission erfüllen sollen ....

Ich werde eure Schritte lenken, so ihr euch nur willenlos Meiner Führung anvertraut. Es gibt keine Gefahr, die größer ist als Der, Der euch daraus erretten kann, es gibt keinen Feind, der stärker ist als Ich, und es gibt keine Wege, die ungangbar sind, so Ich neben euch einherschreite. Also darf es für euch auch keine Sorge und Angst geben, denn immer bin Ich bereit, euch beizustehen, was es auch sei. Die Wege, die Ich euch führe, müssen jedoch beschritten werden, und alles muß so an euch herantreten, wie es Meine Liebe und Weisheit von Ewigkeit bestimmt hat, weil es euer Ausreifen ermöglicht und auch anderen Seelen die Gelegenheit gibt, mit euch in Berührung zu kommen, die ihr den Irrenden helfen sollet, zur Wahrheit zu gelangen, die ihr sie hinlenken sollet zu Mir. Eure geistige Aufgabe bedingt einen bestimmten Reifezustand, den zu erreichen euch euer Lebensschicksal ermöglicht. Doch ob es auch schwer erscheinen mag, mit Meiner Hilfe ist alles leicht überwindbar, und Ich verlasse euch ewiglich nimmer, die ihr euch Mir verbunden habt durch euren Willen ....

Es sind der Menschen so wenige, die in direkter Verbindung stehen mit Mir, so daß Ich sie mit einer Mission betreuen kann, die unsagbar dringend ist in der letzten Zeit vor dem Ende. Es gibt so wenige, die alle Vorbedingungen erfüllen, um Mein Wirken in ihnen möglich zu machen und sie als Meine Werkzeuge gebrauchen zu können. Und darum werde Ich jeden, der willig ist, Mir zu dienen, in besondere Obhut nehmen, wenngleich Ich auch besondere Erziehungsmaßnahmen gerade an ihm anwende, doch nur zu seinem Besten, um ihn tauglich zu machen für seine Aufgabe. Doch ohne Schutz und Hilfe lasse Ich ihn niemals, weshalb ihr also ohne Bangen jeden Tag beginnen und beenden sollet, solange ihr euren Blick aufwärts richtet zu Mir und also durch eure Gedanken euch Mir verbindet.

Jeder Gedanke von euch zieht Mich zu euch, und so Ich euch als Beweis Meiner Gegenwart Mein Wort gebe, ist wahrlich jede ängstliche Sorge unnötig, denn dann wisset ihr Mich doch in eurer Nähe und könnet mit jeder Sorge und mit jeder Frage zu Mir kommen, Ich werde euch mit Rat und Tat zur Seite stehen und immer für euch da sein, denn ihr seid Meine Kinder, die Ich mit Meiner Vaterliebe betreue und wahrlich keine falschen Wege gehen lasse .... denen Ich Kraft gebe, alles zu überwinden, auf daß ihr eure Mission auf Erden erfüllen könnet bis zum Ende ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten