Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 4604 3.4.1949

Buhlen um die Liebe Gottes ....

Wer sich die Zuneigung Gottes gewinnen will, der muß um Seine Liebe buhlen, also alles tun, was Ihm wohlgefällig ist. Er muß sich Ihm zutiefst verbinden, den engsten Zusammenschluß mit Ihm ersehnen und stets nur auf die Äußerung Seines Willens horchen, die ihm gewissermaßen ins Herz gelegt wird. Von Gott geliebt zu werden ist ein Seligkeitszustand, der unvergleichlich ist und auch nur von wenigen Menschen bewußt empfunden wird. Gottes Liebe gilt zwar allen Seinen Geschöpfen, wird aber in ihrer Kraft verschieden wirksam sein, je nach dem Verhältnis, in dem das Geschöpf zum Schöpfer steht. Und darum muß der Mensch selbst das Verhältnis so gestalten, daß er die Kraft der göttlichen Liebe zu spüren vermag.

Gott ist zur Liebe stets bereit, und das soll sich der Mensch zunutze machen und sich Seine Liebe erwerben durch innigste Hingabe und Eingehen in den Willen Gottes. Er soll sich ziehen lassen von Ihm, er soll jeglichen Widerstand aufgeben, er soll sich öffnen der Liebeausstrahlung Gottes, um nun empfangen zu können, was ihn unsagbar beglücken wird. Und alles dieses bedinget völlige Hingabe der Welt mit allen ihren Freuden und Gütern .... es bedingt ferner Hingabe alles dessen, was dem Menschen wert ist an irdischem Gut, Aufopferung aller ihn erfreuenden Dinge, um sie einzutauschen gegen die Liebe Gottes, die nur allein des Menschen Herz erfüllen will.

Was ihr liebt auf Erden, müsset ihr hingeben, wollet ihr Ihn in euer Herz aufnehmen und Seine Gegenwart genießen. Und so ihr opfern könnet, wird Gott euch eure Liebe lohnen .... Und so ihr euch Ihm zuliebe trennet von euch begehrlichen Gütern, wird Sein Auge wohlgefällig auf euch ruhen, und Seiner Liebekraft werdet ihr fühlbar innewerden. Und ihr werdet es nicht bereuen, denn was ihr hingebet, empfanget ihr tausendmal zurück.

Die Liebe Gottes ist ein gar köstliches Geschenk, das nichts anderes neben sich aufkommen lässet, und ihr selbst habt es in der Hand, dieses köstliche Geschenk zu empfangen, so euch nichts anderes mehr begehrenswert erscheint und ihr nur danach strebt, in der Vereinigung mit Gott selig zu sein. Dann ist euer Herz gestaltet zur Aufnahme Dessen, Der euch das höchste Glück bereiten kann auf Erden schon und dereinst in der Ewigkeit .... Dann gehört euch Seine Liebe, die ihr spüren werdet in ihrer Kraft ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten