Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 4776 9.11.1949

Gottes Lohn für Seine Knechte auf Erden ....

Einen königlichen Lohn wird empfangen im geistigen Reich, wer auf Erden dienet in Liebe und Demut. Er wird herrschen dürfen in Meinem Reich, und seine Macht und Kraft wird alles zuwege bringen, was sein Wille erstrebt. Er wird die Unendlichkeit beherrschen mit seinem Willen, denn von Mir aus sind ihm keine Schranken gesetzt, und Meine Kraft steht ihm ungemessen zur Verfügung. Und doch wird sein Wille immer nur von der Liebe bestimmt sein, und seine unbegrenzte Kraft und Macht ist seiner Liebe Auswirkung.

Und darum ist seine Herrschergewalt nur unbegrenzte Seligkeit für ihn selbst wie auch für die Wesen, denen seine Liebe gilt. Ich werde seine Dienste königlich belohnen .... diesen Ausspruch könnet ihr Menschen nicht fassen, denn euch sind wohl der Erde Güter, Ruhm und Ehre ein Begriff, niemals aber die himmlische Seligkeit und ihre Güter, die keines Menschen Auge je gesehen und keines Menschen Ohr je vernommen hat. Und diese Güter sind denen zu eigen, die Ich entlohne für ihren Willen, Mir zu dienen auf Erden in der letzten Zeit vor dem Ende.

Doch nicht um des Lohnes willen sollet ihr Mir eure Dienste antragen, sondern die Liebe allein soll euch bestimmen, die Liebe zu Mir und zu den Mitmenschen. Denn nur mit dieser Liebe im Herzen werdet ihr das ausführen können, was Ich euch zur Aufgabe gemacht habe. Die Liebe erst gestaltet euch zu Knechten, denen Ich königlichen Lohn verheiße für ihre emsige Arbeit, die darin besteht, die Mitmenschen gleichfalls zu einem Liebeleben anzuregen und sie einzuführen in Mein Wort, in die ewige Wahrheit, die nur durch die Liebe gewonnen werden kann.

Ihre Arbeit besteht sonach darin, Mich ihnen als Vater und Schöpfer von Ewigkeit bekanntzumachen, auf daß sie selbst Mir zustreben im freien Willen. Ihre Aufgabe besteht darin, sie zu belehren und dies durch Übermittlung Meines Wortes, das Ich euch Selbst von oben zuleite .... Empfangen und weiterleiten sollet ihr, und diesen Dienst will Ich euch lohnen in unübertrefflichem Maß. Ich will euch selig machen, und alles, was Ich euch biete, soll gekrönt werden von Meiner Liebe, nach der ihr unausgesetzt verlangen werdet und die euch stets und ständig Erfüllung gibt und euch also unaussprechlich selig macht ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten