Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 4789 28.11.1949

Geistige Mission erfordert Willensstärke ....
Liebe ....

Eine große Willensstärke wird gefordert werden von den Menschen, die für Mich und Mein Reich arbeiten wollen auf Erden. Es ist kein Spiel, keine leichte Tätigkeit, die auszuführen ihr euch Mir angetragen habt .... es ist keine schwere Arbeit als solche, doch da sie euren ganzen Willen erfordert, müsset ihr Gewalt anwenden, ihr müsset einen ständigen Kampf führen gegen euch selbst, ständig müsset ihr euren Willen Mir unterstellen, ständig müsset ihr die Welt zurücksetzen, so sie noch euren Willen gefangennimmt. Ihr werdet in keiner Weise bestimmt, d.h. gezwungen zu eurem Denken, Wollen und Handeln, frei aus euch heraus müsset ihr für Mich und Mein Reich arbeiten an der Erlösung irrender Seelen.

Doch immer werdet ihr Stärkung eures Willens erfahren, so ihr Mich nur um Hilfe bittet .... um Jesu Christi willen, Der durch Seinen Tod am Kreuze euch verstärkten Willen erworben hat. Immer größer treten die Versuchungen an euch heran, sollet ihr doch euren Willen beweisen auch in Stunden der Not und immer die geistige Arbeit voransetzen. Es ist eine bedeutsame Mission, die ihr erfüllen sollet, und nicht jeder ist dazu befähigt, sie auszuführen. Doch sowie der Mensch einen starken Willen aufbringen kann, wird er die Arbeit spielend bewältigen.

Der Wille allein ist ausschlaggebend, aus eigenem Antrieb sollet ihr Mir eure Dienste leisten, aus eigenem Antrieb Mir helfen, wo es gilt, die geistige Not der Menschen zu lindern. Ich bestimme euch nicht dazu, euer Herz soll nach Mir verlangen und nach Meiner Liebe und darum unentwegt Mir zustreben, unentwegt für Mich tätig sein. Einen starken Willen erfordert es, doch diesen werde Ich lohnen dereinst, wie Ich es verheißen habe. Doch auch nicht um des Lohnes willen sollet ihr Mir dienen ....

Die Liebe zu Mir und dem Unerlösten soll euch antreiben zu eurer Tätigkeit, und so ihr die Liebe im Herzen zu höchster Glut entflammen lasset, dann wird auch euer Wille keine Schwäche mehr verraten, dann werdet ihr mit erhöhtem Eifer tätig sein, weil die Liebe die Kraft ist, die euch antreibt, weil die Liebe auch den Willen verstärkt, weil, wenn ihr in Liebe wirket, ihr in der Nachfolge Jesu lebt und also gleich Ihm über einen starken Willen verfügt, der alles vollbringt, was er erstrebt. Stärket euren Willen durch Liebeswirken, und so ihr dennoch euch schwach fühlt, so betet und holet euch direkt Kraft durch inniges Flehen und innige Zwiesprache mit Mir. Dann werdet ihr wahrlich nicht versagen in eurem Dienst für Mich, dann werdet ihr voller Eifer und freudig für Mich arbeiten zum Segen aller, derer ihr euch annehmet in ihrer geistigen Not ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten