Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 4810 1.1.1950

Zweck - Gottes Beweise Seiner Liebe, Allmacht und Weisheit ....

Die göttliche Allmacht greift ein, wo die göttliche Liebe sich äußern und dem Menschen sich offenbaren will in seiner Not. Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich, und Sein Wille wird zur Tat durch Seine Liebe. Des Menschen Verstand aber fasset nicht, was göttliche Liebe vermag, denn sie ist Kraft, die Sein Wille manifestiert, und so kann der Mensch wahrlich um alles bitten, Gott kann es möglich machen, wenngleich es menschlich unmöglich erscheint. Und darum ist keine Not so groß, daß sie nicht behoben werden könnte von Gott, und es ist kein Werk zu schwer, daß es nicht von Gott ausgeführt werden könnte .... nichts ist unausführbar, was sich ein Mensch erbittet von Ihm, so er nur an Gottes Liebe und Allmacht glaubt.

Gott versagt Sich nicht, und Er verschließet nicht Sein Herz dem Kind, das in Ihm seinen Vater sieht und in seiner Not zu Ihm kommt. Der Glaube an die Liebe und Allmacht Gottes ist ein sicheres Mittel zur Abhilfe jeglicher Not. Die Allmacht Gottes kennt keine Grenzen, und die Liebe Gottes ist ohne Ende und von einer Tiefe, die unfaßbar ist für euch Menschen, die ihr aber spüren könnet, wenn ihr euch Ihm gläubig anvertraut. Daß euch Seine Liebe gilt, das beweiset euch die Schöpfung und euer eigenes Leben, denn es ist ein Gnadengeschenk Seiner Liebe, daß ihr den Weg durch die Schöpfung gehen dürfet ....

(2.1.1950) Weil Seine Liebe es wollte, wurde Sein Wille mächtig, die Liebekraft entfaltete sich und ließ alles erstehen .... eine überaus vorbildliche Schöpfung und euch selbst als Krone derer .... Seine Liebe schuf den Menschen .... Er stellte ein Verhältnis her zu dem, was Er erschaffen hatte, wie ein rechter Vater zu seinem Kind. Er versorgt und betreut die gesamte Schöpfung, und Seine besondere Liebe schenkt Er dem Menschen, den Er zu einem rechten Gotteskind erziehen will. Und immer wird Seine Liebe, Seine Weisheit und Seine Allmacht zusammen wirken, um das aus Ihm Hervorgegangene zu beglücken.

Was Er will, das geschieht, doch stets wird es gut sein für das Wesen, das Er zu Seinem Kind umgestalten will. Dieses wird aber auch immer Seinen Schöpfer und Vater von Ewigkeit erkennen lernen durch das weisheitsvolle Wirken Gottes, durch die sichtbaren Beweise Seiner Liebe und Seiner Allmacht. Es wird Ihn wieder lieben und nach Ihm verlangen, und das ist es, was Gott durch alle Beweise Seiner Liebe, Weisheit und Allmacht bezweckt .... Er will Seine Kinder gewinnen für ewig, Er will alles, was aus Seiner Kraft hervorgegangen ist, selig machen, Er will, daß sie als selige Geister Seine Anschauung genießen, Er will, daß sie ewig selig sind ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten