Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 4972 24.9.1950

Verschiedene Geistesrichtungen ....
Liebe garantiert Wahrheit ....

Es ist eine völlig freie Willensangelegenheit, in welcher Geistesrichtung die Menschen sich bewegen wollen und ihnen von Mir aus keine Beschränkung auferlegt wird. Doch niemals wird es ihnen an Gelegenheiten fehlen, Kenntnis zu nehmen von verschiedenen Lehren und verschiedenen Geistesrichtungen, so daß sie sich frei entscheiden können. Immer aber haben sie die Möglichkeit, sich in der Liebe zu üben, und dementsprechend werden sie auch der Wahrheit nahekommen, also sich der Geistesrichtung anschließen, die Mich ihnen näherbringt.

Die Liebe allein garantiert ihnen die Wahrheit, denn selbst eine Lehre, die der Wahrheit entspricht, wird verständnislos bleiben für den, der die Liebe außer acht lässet, wie umgekehrt der liebende Mensch die Wahrheit vom Irrtum oder der Lüge zu trennen vermag und so in jeder Geistesrichtung den rechten Weg zu Mir finden wird. Es würde wenig oder keinen Wert haben, wollte Ich eine Geistesrichtung von allem Irrtum säubern, denn der Lebenswandel des einzelnen würde sehr bald wieder das Reine verunstalten, sowie er ohne Liebe geführt wird. Und so könnte auch eine in vollster Wahrheit gegründete Kirche in kurzer Zeit erhebliche Abweichungen aufweisen, weil der Mensch mit freiem Willen nicht zur Liebe gezwungen werden kann, ohne Liebe aber auch die Wahrheit nicht bestehen könnte und somit selbst die reinste Lehre sehr bald eine Trübung erfährt, wo den Menschen die Liebe fehlt.

Ich kann also nur immer wieder die Liebe predigen und Meine Diener auf Erden anweisen, ihrer als erstes Erwähnung zu tun, auf daß den Menschen nun auch die Erkenntnis wird, wo die Wahrheit ist und wo Mein Gegner wirkt, indem er Irrtum und Lüge unter die Wahrheit bringt, um diese zu verdrängen und also auch Mich den Menschen unkenntlich darzustellen. Darum ist es nicht von Belang, welcher Geistesrichtung ein Mensch angehört, weil er sich immer nur dann in der Wahrheit bewegt, so er in der Liebe lebt, dieses aber nur gepredigt, nicht aber zwangsläufig erreicht werden kann.

Darum ist auch erstes und letztes Gebot die Gottes- und die Nächstenliebe, denn nur das Erfüllen dieses Gebotes garantiert einen Wandel in der Wahrheit, sie garantiert die Mitgliedschaft zur rechten Kirche, die Ich Selbst auf Erden gegründet habe, denn die Liebe bringt das Erkennen der Wahrheit mit sich und also auch den rechten Glauben, die Überzeugung, daß sich der Mensch in der Wahrheit befindet. Darum strebet viel mehr einen Lebenswandel in Liebe an als eine bestimmte Geistesrichtung, und ihr werdet auch dann den rechten Weg gehen, den Weg der Wahrheit, der zum ewigen Leben führt, zu Mir, Der Ich die Liebe und die Wahrheit Selbst bin ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten