Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5003 20.11.1950

Kampf zwischen Licht und Finsternis ....

Ein ständiger Kampf wird geführt zwischen Licht und Finsternis, weshalb auch die reine Wahrheit auf Erden nicht unangetastet bleibt, sondern ständig von der Lüge und dem Irrtum verdrängt werden soll. Es ist der Kampf zwischen Licht und Finsternis gleich dem Kampf zwischen Wahrheit und Irrtum. Beide werden ihre Anhänger haben und also gegeneinander streiten, denn die Wahrheit will sich als göttliche Ausstrahlung durchsetzen gegen die Lüge, das Produkt finsterer Macht. Wer in der Wahrheit wandelt, der wandelt auch im Licht, d.h., alles wird ihm verständlich und erkenntlich sein und auch das Wesen Gottes ihm begreiflich machen, während die Lüge und der Irrtum den Menschen verfinstert, ihm ein völlig unklares Bild gibt und zuletzt den Glauben an ein höchst vollkommenes Wesen verlieren lässet.

Der reinen Wahrheit ist die Lüge nicht gewachsen, und dennoch hat diese die beste Waffe gegen die Wahrheit .... die geistige Erblindung des Menschen, der die Wahrheit sonach nicht mehr erkennen kann, wenn er in die Lüge und den Irrtum verstrickt ist. Darum wird der Kampf des Lichtes gegen die Finsternis mit allem Eifer geführt, weil ein einziger Lichtstrahl die geistige Dunkelheit durchbrechen kann und der Mensch nun die Haltlosigkeit und die Zweifelhaftigkeit dessen erkennt, was ihm geboten wurde, wenngleich er noch unfähig ist zum Erkennen der Wahrheit.

Sowie aber einmal im Menschen ein Fragen einsetzt, kann ihm auch die Antwort zugehen, und die Dunkelheit verringert sich, ein leises Dämmerlicht breitet sich vor dem Menschen aus, das er nun eifriger zu durchdringen sucht. Also muß, bevor dem Menschen die reine Wahrheit zugeleitet wird, er aufmerksam gemacht werden auf Lüge und Irrtum, indem er zum Nachdenken angeregt wird über ihm vermitteltes irriges Geistesgut. Der erste Zweifel darüber ist schon ein Fortschritt, ein Sieg, den das Licht über die Finsternis errungen hat.

Der Kampf zwischen Licht und Finsternis wütet immer heftiger, je näher es dem Ende zugeht. Denn es ist ein erbitterter Kampf zwischen Gott und Seinem Gegner, zwischen der ewigen Wahrheit und dem Fürsten der Lüge .... Durch die Lüge wird die Seele von Gott getrennt, während die Wahrheit unweigerlich zu Gott führt. Nur durch die Wahrheit kann Gott Seine Geschöpfe gewinnen für ewig, während die Lüge den Weg zu Gott verriegelt und das Geschöpf dem Vater der Lüge rettungslos verfällt, darum kann der Kampf zwischen Licht und Finsternis nur dann erfolgreich geführt werden, wenn Lichtboten den Menschen die Wahrheit vermitteln, wenn sie die Menschen aufmerksam machen über das Treiben des Satans, das in der Lieblosigkeit der Menschheit deutlich in Erscheinung tritt und daher auch nimmermehr zum Wissen und Erkennen Gottes führen kann.

Und wer noch nicht gänzlich in der Gewalt des Satans ist, der ist auch zugänglich für die reine Wahrheit, und er nimmt ohne Widerstand an, was ihm von Sendboten des Lichtes durch Gottes übergroße Liebe vermittelt wird .... Er wird die Wahrheit erkennen und auch Gott als die ewige Wahrheit erkennen lernen, er wird sich abwenden von der Finsternis und das Licht suchen, und seine Seele wird nicht verlorengehen ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten