Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5046 22.1.1951

Gottes Verheißung ....
Irdisch und geistig ....

Was Ich euch verheißen habe, wird sich erfüllen, sowie ihr lebet nach Meinem Wort. Darum brauchet ihr weder irdische noch geistige Not zu fürchten, denn Ich bedenke euch mit allem, was ihr benötigt für Leib und Seele, so ihr euch als Meine Kinder fühlt und euch bemüht, Meinen Willen zu erfüllen. Meine Verheißungen sind immer an die Erfüllung Meiner Gebote geknüpft, an das Ausleben Meines Wortes im freien Willen. Ich verheiße euch das ewige Leben und übernehme auch die Sorge um den Leib, solange ihr auf Erden weilet.

Also bin Ich ein Herr über Zeit und Ewigkeit, und nie wird Meine Liebe aufhören zu euch, denen Ich ein seliges Los bereiten will. Solange ihr aber auf Erden wandelt, müsset ihr euch das Leben in der Ewigkeit erwerben. Und darum gebe Ich euch Kraft und Gnade, daß ihr es vermöget, wenn ihr es wollet, daß ihr selig werdet. Ich versorge euch mit allem, wessen ihr bedürfet, auf daß ihr nun sorglos euer Seelenheil suchen könnet, auf daß ihr arbeiten könnet an eurer Seele, daß sie reif werde für den Eingang zum ewigen Leben.

Durch Meine Verheißung will Ich euch Trost und Kraft geben und Zuversicht in jeder Not, denn Mein Wort ist Wahrheit, und es erfüllet sich. Darum gibt es nichts, was euch bedrücken darf; denn Ich versprach euch, jede Last zu tragen und jede Not von euch abzuwenden, Ich versprach euch geistige und leibliche Nahrung und zuletzt die himmlische Glückseligkeit. Zur Anschauung Gottes sollet ihr gelangen und in Meiner Liebe ewig selig sein .... Doch Ich fordere von euch, daß ihr Mich liebet und Mir dienet in Demut und Gehorsam, daß ihr wie Kinder zu Mir kommet und nach Meiner Vaterliebe verlanget .... Ich fordere von euch Liebe zum Nächsten, durch die ihr die Liebe zu Mir bekundet .... Wenig nur verlange Ich von euch, um euch unermeßlich viel geben zu können, wie Ich es verheißen habe, daß keines Menschen Auge je gesehen und keines Menschen Ohr je gehört hat, was Ich bereitet habe denen, die Mich lieben ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten