Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5058 9.2.1951

Offenbarung des göttlichen Willens ....
Liebegebote ....

Meinen von Mir euch offenbarten Willen müsset ihr erfüllen, wollet ihr selig werden. Und darum müsset ihr alles meiden und verabscheuen, was zu Meinem Willen in Widerspruch steht, und so gewissermaßen ständig Kritik üben an eurem Denken, Wollen und Handeln. Denn dieses muß immer in Einklang stehen zu Meinen Geboten, die Liebe zu Mir und zum Nächsten fordern. Euer Wollen, Denken und Handeln also muß immer die Liebe zu Mir und zum Nächsten zum Prinzip haben, sie muß euch antreiben zu einem gerechten Lebenswandel, der dann immer Meinem Willen entsprechen wird.

Eine Selbstkritik ist von außerordentlichem Segen, und wo ihr nur die geringste Lieblosigkeit entdecket, bedeutet dies schon einen leisen Widerstand gegen Mich, ein Nichtbeachten Meines Willens und eine Gefahr für eure Seele. Ihr müsset euch ständig Rechenschaft ablegen für euer Denken, Wollen und Handeln, ihr müsset an euch selbst arbeiten, auf daß ihr die Wesenswandlung an euch selbst vollziehet, auf daß ihr vollkommen werdet. Mein Wille ist nur, euch in die ewige Ordnung zu leiten, und diese besteht in einem Leben in Liebe. So euer Lebenswandel von der Liebe bestimmt wird, so ihr dem Nächsten Gutes erweiset und stets Meinen Willen zu erfüllen trachtet, tretet ihr wieder in die ewige Ordnung ein, und ihr werdet wieder zu göttlichen Wesen, die ihr einst waret, bevor ihr abgefallen seid von Mir .... bevor ihr aus Meiner Ordnung ausgetreten seid.

Nun aber, in eurem widergesetzlichen Zustand, wird euch jene Ordnung, Mein göttlicher Wille, offenbart .... Ihr erhaltet Kenntnis von ihm, es wird euch sowohl die verkehrte wie die rechte Willensrichtung in ihrer Auswirkung vorgestellt, es wird euch der rechte Lebenswandel gelehrt und die Folgen eines falschen Wandels zur Kenntnis gebracht, und ihr könnet nun in vollster Willensfreiheit euer Erdenleben führen, müsset jedoch auch dessen Folgen tragen.

Liebet ihr Mich und euren Nächsten, dann werdet ihr Meinem Willen entsprechend leben, weil ihr dann nicht anders könnt als euch in Meiner ewigen Ordnung bewegen, denn die Liebe ist Urgesetz, sie ist Vollkommenheit, Licht und Kraft. Dann nehmet ihr wieder eure Urgestalt an, ihr werdet wieder so, wie Ich euch geschaffen habe, denn aus der Fülle Meiner Liebekraft seid ihr hervorgegangen als höchst vollkommene Wesen, die sich jedoch in Meinem ewigen Willen bewegen mußten, um vollkommen zu bleiben.

Daß sie ihren freien Willen einst mißbrauchten und abfielen von Mir, erhöhte jedoch Meine Liebe zu diesen Wesen, und da sie unwiderruflich in Meinen Willen wieder eingehen müssen, um die verlorene Vollkommenheit wiederzuerlangen, offenbare Ich ihnen ständig Meinen Willen .... Ich gebe den Wesen im Stadium des freien Willens als Mensch das Gebot der Liebe zu Mir und zum Nächsten, auf daß sie wieder zurückfinden zu Mir, auf daß sie sich dem Urwesen wieder angleichen, von dem sie einst ihren Ausgang nahmen, auf daß sie wieder zu seligen Wesen werden, die sie waren von Anbeginn ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten