Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5244 28.10.1951

Nie endende Liebemühe Gottes ....

Ihr alle seid Kinder Meiner Liebe und Sorge, euch allen möchte Ich Mein Wort zuleiten, so daß ihr selbst es vernehmet und die Stimme eures Vaters erkennet und daß ihr euch von Mir berührt fühlt und bewogen, alles zu befolgen, was Ich euch rate. Ich möchte, daß ihr alle Meine Stimme in euch vernehmen könntet, weil dann die Gefahr eines Absinkens vorüber wäre, weil ihr dann schon Mir gehörtet durch euren Willen, der auch das Vernehmen Meiner Stimme zugelassen hat. Doch alle seid ihr noch recht fern von Mir, und Mein Wort kann euch nur übermittelt werden, und selig seid ihr, wenn ihr es dann annehmet.

Denket immer daran, daß, wenn euch Mein Wort nahegebracht wird, Ich Selbst euch entgegentrete, um euch für Mich zu gewinnen. Ich Selbst bin das Wort, und Ich komme im Wort zu denen, nach denen Ich verlange, zu Meinen Geschöpfen, die Ich zu Meinen Kindern umgestalten will durch Mein Wort.

Sowie ihr von Meinem Wort Kenntnis nehmet, berührt euch Meine Liebeausstrahlung, die eine unfaßbare Wirkung auf euch haben kann, wenn ihr selbst diese Wirkung zulasset, wenn ihr Mein Wort in euch aufnehmet, es im Herzen beweget und Meinen Willen befolget, der euch durch Mein Wort kundgetan wird. Und so ihr dann verlanget, Mein Wort immer und immer wieder zu hören, dann habe Ich euch gewonnen für ewig, dann habt ihr die Stimme des Vaters erkannt, und ihr folget ihr und kehret zurück ins Vaterhaus, das schon lange eurer harret.

Meine Liebe und Sorge gilt euch unentwegt, und darum werde Ich euch auch einst gewinnen für Mich, doch endlose Zeiten können noch vergehen für die Geschöpfe, deren Widerstand noch zu groß ist und die Meine Liebeäußerung nicht entgegennehmen wollen. Einmal jedoch werden sie ihren Widerstand aufgeben und sich erfassen lassen von Mir, überwunden von Meiner Liebe, die nie aufhöret, zu suchen, was ihr verlorenging, denn Meine Liebe überdauert ihren Widerstand, Meine Liebe vermag den härtesten Widerstand zu brechen, ohne das Geschöpf zu zwingen, Mir anzugehören .... Meine Liebe geht dem Verlorenen nach und erwärmt es so lange mit ihrer Kraft, bis es sich Mir widerstandslos hingibt und dann nimmermehr von Mir geht, bis Ich es gänzlich gewonnen habe, bis es Mein Kind geworden ist, das es auch bleibt bis in alle Ewigkeit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten