Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5470 24.8.1952

Garantie für Gegenwart Gottes: Werke der Liebe ....
Annahme des Wortes ....

Ich bin euch immer gegenwärtig, sowie ihr ein Werk der Liebe verrichtet. Und das soll euch auch Garantie sein, daß ihr dann auch recht denken und reden werdet, weil Ich Selbst es nicht zulasse, daß euer Mund dann Irrtum ausspricht. Es kann daher ein guter Mensch, der immer bemüht ist, Mein Gebot der Liebe zu erfüllen, unmöglich in verkehrtem Denken stehen .... Doch eines ist sehr wohl möglich, daß er zuvor in ein falsches Wissen geführt wurde und nicht darüber nachdenkt, ob es auch Wahrheit ist .... daß er darum Lehren als Wahrheit vertritt, weil ihm die rechte Wahrheit noch nicht zugeführt wurde, und er nicht daran zweifelt. Doch dann genügt nur ein Anstoß, ein Wecken seines Verstandes, und er wird nun so belehrt vom Geist in sich, wie es der Wahrheit entspricht.

Ich Selbst lasse auch in den Menschen, die liebetätig sind, Zweifel auftauchen, um ihnen dann die Wahrheit zuführen zu können durch Meinen Geist. Empfindungsmäßig aber wird er immer der Wahrheit nahekommen, weil dafür sein Liebewirken garantiert, weil Ich Selbst in ihm bin, so er Werke der Liebe verrichtet .... Darum werdet ihr, Meine Diener auf Erden, beim Verkünden des reinen Evangeliums selten auf Widerstand stoßen bei liebetätigen Menschen, dagegen große Abwehr erfahren, wo der Mensch ohne Liebe ist .... Und es ist dies selbstverständlich, weil Ich Selbst die Liebe bin und auch die Wahrheit .... Mein Gegner aber finsteren Geistes und bar jeder Liebe ist und darum auch die Kennzeichen dessen, der im Menschen wirken kann, ganz offensichtlich sind ....

Ohne Liebe also ist weder die Wahrheit zu erkennen noch anzunehmen, und daher soll euer erstes Bestreben sein, euren Mitmenschen die Liebelehre zu vermitteln, sie aufmerksam zu machen auf die Auswirkung eines Liebelebens und die Folgen des Gegenteils, denn die Liebe ist und bleibt das Grundprinzip, ohne das keine Wahrheit und auch kein Glaube sein kann. Alles andere zu wissen ist nicht so nötig wie jenes, daß ohne die Liebe niemand selig werden kann. Sowie aber der Mensch in der Liebe lebt, wird ihm auch das andere Wissen erschlossen, und hellen Geistes erkennt er die Wahrheit dessen, weil die Liebe in ihm der Schlüssel zur Weisheit ist. Alles könnet ihr erreichen, sowie ihr in der Liebe lebt ....

Ihr ziehet Mich an durch jedes Werk der Liebe und mit Mir zugleich die Wahrheit, das Wissen um geistige Zusammenhänge, ihr werdet eingeführt in die tiefsten Geheimnisse und werdet sie auch verstehen können, weil durch die Liebe euer Geist erleuchtet ist und hell und klar euch Aufschluß gibt über alles, was euch beglückt und fördert in eurer geistigen Entwicklung. Darum übet euch in der Nächstenliebe, und kommet Mir Selbst dadurch nahe, und ihr werdet wahrlich Meine Nähe beglückend empfinden, denn Ich gebe euch alles, was ihr brauchet und was euch zur Seligwerdung verhilft ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten