Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5473 28.8.1952

Rettung einer einzigen Seele ....
Großes Aufgebot ....

Noch ist das Werk nicht vollendet, das auszuführen ihr, Meine Diener, euch erboten habt. Noch gibt es vereinzelt Menschen, deren Seelen willig sind, Mein Wort anzunehmen, und noch ist nicht allen diesen Seelen Mein Wort zugetragen worden .... Ich aber ruhe nicht eher, bis auch die letzte noch zu rettende Seele den Weg zu Mir gefunden hat, und nicht eher lasse Ich das Gericht kommen über die Erde, weil Mir eine jede Seele unsagbar lieb ist und Ich sie gewinnen will, bevor das Ende kommt. Doch das Gericht steht kurz bevor ....

Ihr, Meine Diener, habet also die Aufgabe, eifrig Ausschau zu halten, wie ihr noch Seelen gewinnen könnt. Ihr dürfet keine Gelegenheit vorübergehen lassen, und so in euch nur ein Gedanke auftaucht, sollet ihr ihn auch ausführen, denn es ist Meine Stimme, die euch da- und dorthin weiset, der ihr Folge leisten sollet, sowie sie in euch ertönet. Und fürchtet nicht, daß euch dazu die Kraft mangeln könnte, was ihr für Mich und Mein Reich tun wollet .... Seid nur willig, Mir zu dienen, und die Kraft geht euch stets zu .... Und wisset, daß alles so kommt, wie es für eure Mission von Vorteil ist.

Ihr habt euch in Meine Hand gegeben, und Ich führe euch wahrlich recht; ihr habt Mir durch euren Willen das Recht gegeben, euch zu führen, und könnet nun auch unbesorgt sein, denn ihr geht nicht mehr falsch, wenngleich es euch manchmal so scheinet. Euer Erdenleben wickelt sich ab entsprechend der Aufgabe, für Mich und Mein Reich tätig zu sein. Die Zeit eurer rechten Tätigkeit aber liegt noch vor euch, denn Ich brauche euch in vollem Einsatz, und ihr werdet eure Arbeit auch gern verrichten, weil ihr das beherrschet, was Ich von euch verlange.

Vergesset nicht, daß nur eine einzige Seele Mich schon bewegen kann zu einem Rettungsakt, der große Arbeit Meiner Helfer bedingt, weil eine einzige Seele Meine Liebe in einem Maße besitzet, das euch Menschen nicht verständlich ist, und daß eine einzige Seele, so Ich sie gewinnen kann, ein großes Aufgebot von Lichtwesen und Menschen auf Erden kostet und Mir doch nichts zuviel ist, wenn sie dadurch gerettet wird aus den Fesseln des Satans. Ich aber kenne diese wenigen Seelen, die noch zu retten sind, und führe sie euch zu oder lasse euch den Weg nehmen zu ihnen. Und darum fühlet euch stets von Mir gelenkt, wohin ihr auch gehet .... Ich weiß es, wo Arbeit geleistet werden kann für Mich und Mein Reich, Ich weiß es, wo eure erlösende Tätigkeit not tut, und Ich weiß es, wo ihr Erfolg haben könnet. Nicht eine einzige Seele lasse Ich in ihrer geistigen Not, die noch wandlungsfähig ist, denn ihre Rettung ist Mein Gewinn, ihr Leben ist Meine Seligkeit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten