Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5668 5.5.1953

Wahrheit - Lüge ....
Licht und Finsternis ....

Folgenschwere Verirrungen kann die Unwahrheit nach sich ziehen, denn Böses wird stets Böses gebären. Der Geist der Lüge geht von dem Fürsten der Finsternis aus und bewirket, daß sich die Finsternis ausbreitet, wo er an der Arbeit ist. Der Finsternis kann aber nur mit Licht begegnet werden, um sie zu verjagen .... Der Lüge kann nur die Wahrheit entgegengesetzt werden, um sie aufzudecken und zu brandmarken. Und die Wahrheit geht von Mir aus, also strahle Ich Meine Kraft aus gegen die Dunkelheit, oder auch das Licht führt den Kampf gegen die Finsternis.

Es wäre wahrlich besser in der Welt bestellt, wenn der Wahrheit Tür und Tor geöffnet wären, doch die Menschen lieben die Dunkelheit, und sie verschließen sich weit mehr der Wahrheit als dem Irrtum und der Lüge. Und wo es Mein Gegner versteht, der Unwahrheit ein Mäntelchen umzuhängen, wo er es versteht, unter dem Deckmantel des Wahrheitspredigers Irrtum zu verbreiten, dort hat er schon das Licht verfinstert, und es gelingt ihm auch oft, es ganz zu verlöschen, weil die Menschen das Licht nicht hüten, weil sie sich nicht schützend davorstellen .... weil sie sich wohl fühlen in der Dunkelheit. Licht und Finsternis sind gegensätzlich, so wie Ich und Mein Gegner völlig gegensätzliche Ziele verfolgen.

Und so muß es euch nun auch verständlich sein, daß Ich niemals auf der gleichen Straße zu finden bin, wo Mein Gegner wandelt .... Das Licht führt einen Kampf gegen die Finsternis und kämpft nicht mit den gleichen Mitteln .... die Wahrheit ist und bleibt klar und verständlich und wird sich immer gegen die Unwahrheit stellen und niemals zum Schein mit ihr zusammengehen, was so viel besagt, als daß Ich Mich nicht einverstanden erklären kann, wenn die Unwahrheit vertreten wird, und sie nur deshalb dulde, weil Ich den Menschen freien Willen gab, was aber nicht bedeutet, daß Ich sie billige.

Wo sich nun irrige Lehren eingeschlichen haben in Mein reines Evangelium, dort werde Ich niemals die Hand dazu bieten, diesen Lehren den Stempel der Wahrheit aufzudrücken, sondern Ich werde stets dagegengehen und Licht anzünden, wo solches begehrt wird. Den irregeführten Menschen gilt Meine besondere Liebe, wenn Ich ihren guten Willen erkenne und ihre Liebe zu Mir. Ich werte dann ihren Willen und ihre Liebe und verurteile sie nicht wegen der Annahme von Lüge und Irrtum. Aber Ich suche auch ihnen Licht zu bringen, was desto leichter geschehen kann, je tiefer sie in der Liebe stehen .... Dann erkennen sie selbst den Irrtum und wenden sich mehr und mehr der Wahrheit zu ....

Und so sie diese nicht annehmen wollen oder können, weil sie nicht wider das Wirken Meines Gegners ankönnen als schwache Menschen, so wird ihnen im geistigen Reich die plötzliche Erkenntnis kommen, wo die rechte Wahrheit zu suchen ist .... Denn jeder Mensch muß zur Wahrheit kommen, so er zum Licht gelangen will .... Und selig, der sich auf Erden schon frei machen kann von der Finsternis, selig, der den Mut und die Kraft besitzet, sich zu lösen von irrigem Gedankengut, selig, der auf Erden ernsthaft die Wahrheit begehrt und sie von Mir erbittet .... Ihn will Ich Selbst belehren, auf daß es Licht werde in seinem Herzen, auf daß die geistige Dunkelheit schwinde und er hellsehend werde ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten