Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5676 14.5.1953

Wirken der Lichtwesen ....
Wahrheit - Irrtum ....

Euch wird wahrlich ein Licht gegeben, so ihr solches begehret: Die Mission des im Licht stehenden Geistigen ist und wird immer sein, die ihnen anvertrauten Kinder zu betreuen und sie in wahres Denken zu leiten. Und so wird von seiten dieser Lichtwelt alles getan, was dazu verhilft, die Finsternis zu verjagen, die Unwissenheit zu beheben, Irrtum und Lüge aufzudecken, damit die Gedanken der Menschen sich stets in der Wahrheit bewegen, weil sie es wissen, daß nur die Wahrheit zu Mir führen kann. Es ist aber auf der Erde eine große Finsternis .... Es ist darin auch der große Abfall vom Glauben zu erklären, der sich vielfach am Irrtum stößt und der sich von allem, auch von der Wahrheit .... abwendet.

Bei völlig glaubenslosen Menschen aber haben die Lichtwesen wenig Erfolg, denn diese wenden ihre Gedanken nur selten dem geistigen Reich zu, und darum können sich die Lichtwesen bei ihnen nicht einschalten und ihnen also auch keine Aufklärungen bringen. Sie sollen aber doch auch zur Wahrheit gelangen, sie müssen daher mitunter andere Wege geführt werden, sie müssen zum Nachdenken angeregt werden, und es kann dieses wieder nur auf ganz natürlichem Wege geschehen, daß sie in geistige Debatten hineingezogen werden, wo sie selbst zu einer Urteilsäußerung veranlaßt werden und dann sich auch die Lichtwelt einschaltet.

Herrliche Ergebnisse können zustande kommen, sowie der Mensch nur guten Willens ist. Vor dem Ende dieser Erde nun ist ein geistiges Chaos auf Erden, es ist der Irrtum schon so verbreitet, daß er als Wahrheit verbreitet wird, und es hat ein Wahrheitsträger selten Aussicht, mit dem Licht, das Mich als Ausgangsort hat, durchzudringen und Anhänger zu finden. Denn der Irrtum wurzelt schon zu tief im Menschen und will auch nicht aufgegeben werden. Und so ist der Irrtum und die Lüge nur von den Lichtträgern zu erkennen, von Geist-geweckten Menschen, die von Mir in die reine Wahrheit eingeführt worden sind und nun auch ein klares Empfinden haben, wo sich die Wahrheit von der Lüge trennt.

Doch diese wenigen dringen nicht mehr durch mit der Wahrheit, weil am Ende dieser Erde eine solche geistige Verwirrung ist unter den Menschen, daß Mein Gegner ein leichtes Spiel hat, auf diese einzuwirken, und er daher jede Gelegenheit nützet, um das Denken derer noch mehr zu verwirren und sie dem Irrtum und der Lüge auszuliefern. Dann aber liegt es Mir ganz fern, die Menschen durch Wunder und Zeichen gewinnen zu wollen. Denn diese wären nur geeignet, zu einem blinden Glauben zu führen, zu einem Glauben im Zwang, der völlig wertlos ist .... Die Menschen können sich nur durch die Liebe erlösen. Sie können nur durch die Liebe zur Wahrheit gelangen, zum Licht, zu rechtem Denken, weil nur die Liebe den Geist im Menschen zum Erwachen bringt, der sie dann auch in die Wahrheit einführt.

Also können die Menschen nur zur Liebe ermahnt und angeregt werden, worauf auch die Beeinflussung der Lichtwelt auf die Menschen hinausgeht .... Die Liebe ist also zunächst das, worauf jede übernatürliche Erscheinung zuerst hinweisen müßte, will sie eine Besserung der Menschen bezwecken, und dann würden die Menschen selbst an Erkenntniskraft gewinnen und den Irrtum von der Wahrheit zu scheiden vermögen .... Wer die Liebe predigt, ist ein Abgesandter von Mir, und auch Meine vom geistigen Reich aus auf die Menschen einwirkenden Boten werden nur immer das eine Ziel verfolgen, die Menschen zur Liebetätigkeit anzuregen.

Die Verfinsterung des Geistes der Menschen ist Folge der Lieblosigkeit; wird diese gewandelt zum Liebewirken, so wird es auch hell werden auf der Erde und in allen Menschenherzen, und dann ist wahrlich die geistige Not geringer geworden, dann können die Lichtwesen ihr Betreueramt ausführen, die Menschen werden in der Wahrheit unterrichtet gedanklich, d.h., sie bewegen sich in rechtem Denken und Wissen, sie lehnen den Irrtum, ohne zu zögern, ab und nehmen die reine Wahrheit an, wo immer sie ihnen angetragen wird, dann sind sie selbst erleuchteten Geistes, sowie sie in der Liebe leben ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten