Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5682 23.5.1953

Jenseitige Seelen verfolgen die geistige Arbeit ....

Wo immer ihr tätig seid in Meinem Namen, dort bin Ich mit Meinem Segen bei euch. Gebet euch nur stets unter Meine Führung, und ihr gehet dann auch die rechten Wege, ihr arbeitet dann in Meinem Willen und mit Meiner Kraft. Das Ringen wird immer heftiger werden, und Licht und Finsternis nehmen zu, je näher das Ende kommt .... Das Licht sucht überall durchzustrahlen, die Mächte der Finsternis aber wollen kein Licht einlassen, und sie bauen gar starke Mauern auf, um ihre Seelen abzuschließen vom Licht des Tages. Das Ringen wird immer heftiger, und es sind starke Streiter nötig, die gegen die Finsternis angehen und sich nicht vor ihr fürchten.

Jede Arbeit, die für das geistige Reich, für Mich und Meine Lehre getan wird, ist ein Streitzug gegen die Mächte der Finsternis, der immer einen kleinen Erfolg bringen wird. Denn es liegt Mein Segen darauf, weil es Meine Streiter sind, die für die Wahrheit sich einsetzen, die also das Licht hinaustragen in die Dunkelheit .... Und wo Meine Streiter kämpfen, da bin Ich Selbst, und es kann dort auch keine gänzliche Niederlage stattfinden, weil Meine Lichtträger mit Kraft versehen sind und daher auch starke Mauern einreißen können mit Meiner Unterstützung. Ihr sollet darum nicht nachlassen in eurer Arbeit für Mich und Mein Reich, auch wenn euch selbst nicht der Erfolg ersichtlich ist ....

Es sind Lichtstrahlen, die in die dunkle Nacht ihre Blitzlichter senden und doch Menschen den Weg erkenntlich werden lassen, der in den lichten Morgen führt. Keine geistige Arbeit ist umsonst geleistet, denn sie wird im jenseitigen Reich gewertet, selbst wenn auf Erden ein Erfolg ausbleibt. Aber unzählige Seelen im geistigen Reich verfolgen diese eure Arbeit und ziehen daraus ihren Nutzen, denn diese klammern sich an jeden Hoffnungsstrahl, sie hungern nach Licht, und jeder Lichtfunke berührt sie wohltätig. Und darum wird kein Lichtstrahl wirkungslos bleiben, keine geistige Arbeit wird umsonst getan sein ....

Setzet immer das geistige Reich obenan, lasset nicht das irdische Reich in den Vordergrund treten, haltet euch von der Welt fern, und sendet eure Gedanken zur geistigen Welt, von wo euch Licht in Fülle entgegenstrahlt und nur ein Aufnahmegefäß benötigt, um sich an euch Menschen auszuwirken als Licht und Kraft. Euch werden noch Glaubensproben gestellt werden, denn ihr müsset selbst die Entscheidung treffen, welches Reich, welchen Herrn ihr euch wählet. Darum wird auch die Welt sich euch mit allen ihren Reizen und Verlockungen vor Augen stellen und eure Aufmerksamkeit zu gewinnen trachten.

Doch auch das geistige Reich dränget sich in eure Gedanken ein, und dann seid stark und Mir in Treue ergeben .... Rufet Mich an, daß Ich euren Geist erleuchte, daß Ich eure Gedanken ordne, daß Ich euch Aug und Ohr öffne für das Rechte und Wahre, und dann könnet ihr nicht fehlgehen, dann ist es in euch hell und licht, und ihr suchet nur Mein Reich und seine Gerechtigkeit zu erlangen .... Und dann habt ihr gesiegt über den, der euch in der Finsternis halten will und darum ankämpfet mit allen Mitteln gegen euch, die ihr jedoch für Mich und daher mit Mir streitet und auch siegen werdet über die Finsternis ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten