Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5885 23.2.1954

Gottes Wort bleibt immer das gleiche Evangelium ....

Wie Ich zu Meinen Jüngern sprach, als Ich noch auf Erden wandelte, so spreche Ich auch heut zu euch, die ihr als Meine Jünger in der Endzeit die gleiche Mission erfüllen sollet: euren Mitmenschen das Evangelium zu bringen so, wie es von Mir ausgeht .... in aller Reinheit, unverbildet und leicht verständlich für jeden, der es guten Willens annimmt. Mein Wort bleibt immer und ewig das gleiche, denn es bezwecket, daß ihr euch gestaltet zur Liebe, zu Gefäßen, die geeignet sind zur Aufnahme Meines Geistes, der dann in euch wirket und euch sicher leitet zur Höhe.

Ich zeige euch nur den Weg an durch Mein Wort, und Ich führe euch gleichzeitig in ein Wissen ein, das euch alle Zusammenhänge erklärt und euch Kenntnis gibt von Meinem Heilsplan von Ewigkeit .... Sowie ihr wisset um Anfang und Ziel, um euren Ausgang und eure Bestimmung, sowie ihr wisset, daß ihr Produkte Meiner Liebe seid und Meine Liebekraft euch ewiglich durchströmen möchte, versteht ihr auch, warum Ich unausgesetzt bemüht bin, euch so zu gestalten, daß ihr Meine Liebekraft in Empfang nehmen könnet, und ihr verstehet auch, warum Ich euch Mein Wort zuleite.

Doch da euch dieses Wissen nicht bewiesen werden kann um eurer Vollendung willen, muß in euch der Glaube erweckt werden, und dieses soll gleichfalls Mein Wort zuwege bringen .... Denn es lehret die Liebe .... es unterbreitet euch, daß ihr als erstes die Liebe üben müsset, um dann auch den Glauben zu gewinnen .... Und sind Liebe und Glauben in euch nun lebendig geworden, dann schreitet eure Aufwärtsentwicklung mit Sicherheit vorwärts, dann wird bald Licht in euch sein, dann werdet ihr erkennen, was ihr zuvor nur glauben solltet, und dann kann Ich Selbst im Geist bei euch sein, Ich kann auf euch einwirken, und ihr werdet euch leiten lassen und zur Vollendung gelangen ....

Ohne Mein Wort aber erreichet ihr nicht euer Ziel, ohne Mein Wort wisset ihr weder um Meinen Willen noch um eure Erdenaufgabe, und ihr lebet euer Erdenleben vergeblich. Ich kam jedoch deshalb Selbst zur Erde, um den Menschen Mein Wort zu bringen, und Ich sandte darum Meine Jünger hinaus in die Welt, daß sie den Menschen Mein Evangelium der Liebe verkündeten, denn nur in beschränkter Anzahl hörten sie Mich Selbst .... wie auch heut nur wenige Menschen Meine Stimme vernehmen können und Ich diesen daher den gleichen Auftrag gebe, hinauszugehen in die Welt und den Mitmenschen zu künden, was Ich ihnen offenbare ....

Die Not ist genauso groß als zur Zeit Meiner Niederkunft, und will Ich die Menschen nicht ihrem Untergang entgegengehen lassen, so muß Ich ihnen helfen wieder durch Mein Wort wie ehedem, daß sie den rechten Weg gehen, daß sie Meine Gebote der Liebe erfüllen müssen, daß sie durch festen Glauben und uneigennützige Nächstenliebe aufwärtsschreiten und nicht den Abgrund zu fürchten haben, der ihnen jedoch unweigerlich droht, wenn sie Meinen Worten, durch euch geboten, nicht Folge leisten .... Und es ist Meine Liebe zu euch Menschen noch nicht geringer geworden .... Ich suche eine jede Seele zu erretten, Ich rufe jedem Menschen Worte der Liebe zu .... denn sie sind einstens von Mir ausgegangen und sollen wieder zurückkehren zu Mir, zu ihrem Vater von Ewigkeit ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten