Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5888 26.2.1954

Geistige oder irdische Güter ....
Besseres Teil ....

Ihr habet euch wahrlich das bessere Teil erwählet, so ihr Mich und Mein Reich zu gewinnen trachtet und dahingebet, was euch wohl euer Erdenlos erträglicher machen könnte, den Weg zu Mir jedoch schwerer finden lässet. Ihr seid nicht im Nachteil, so ihr alles dahingebet, denn euer Anteil hat Bestand, während ersteres vergeht und eure Seele in Armut zurückbleibt, so ihr ihrer nicht gedacht habt auf Erden. Euer Los auf Erden erscheint zwar dem Weltling arm und dürftig, einst aber stehet ihr im Glanz und in geistigem Reichtum, während jener überaus armselig das jenseitige Reich betritt trotz größtem irdischen Reichtum und Ansehen.

Lasset euch nicht überreden von jenen, euer geistiges Streben aufzugeben .... leistet auf Erden freiwillig Verzicht auf irdischen Gewinn, und suchet statt dessen geistige Güter zu erwerben, und ihr werdet es nicht zu bereuen brauchen, daß ihr auf Erden wohl den schlechteren Teil gewählet habt, geistig aber weit höher steht und nun mit eurem Reichtum arbeiten könnet zu eigener und vieler Seelen Beglückung. Auf Erden steht ihr zwar hinter euren Mitmenschen zurück, und dennoch seid ihr die Gewinnenden, denn ihr seid schon Anwärter des Reiches Gottes, das nicht von dieser Welt ist, während die Weltlinge nicht dieses Reich in Besitz nehmen können, weil sie nicht zugleich Gott und der Welt dienen können, dereinst aber draußen stehen werden, ohne Recht und ohne Kraft, einzugehen in ein Reich, das auf dieser Erde erworben werden mußte.

Darum muß die irdische Welt überwunden werden, es muß den irdischen Freuden und Genüssen ein Kampf angesagt werden, weil sie dem Menschen den Eintritt in das geistige Reich verlegen, weil erst über diese der Sieg erfochten sein muß, daß der Weg frei werde in Mein Reich. Geistige Güter aber sind im Erdenleben nicht so verlockend, daß sie begehrt werden, und dennoch die Güter, die ihren Wert behalten und die euch Menschen nicht genommen werden können, so ihr das irdische Leben verlieret .... Darum erwerbet euch diese, und strebet unausgesetzt nach dem Reich Gottes, solange ihr die Gnade habt, als Mensch auf dieser Erde zu leben .... Denn das ist eure Erdenaufgabe, euch vorzubereiten für das Reich, das ewig währt .... Und auf daß es für euch ein Leben sei in Seligkeit, schaffet euch auf Erden die Güter, die in jenem Reich allein bewertet werden .... Richtet eure Sinne auf Mich und Mein Reich, und ihr habt wahrlich den besten Teil erwählet ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten