Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
BD 0182-1000 BD 1001-2000 BD 2001-3000 BD 3001-4000 BD 4001-5000
BD 5001-6000 BD 6001-7000 BD 7001-8000 BD 8001-9030 Dudde-Bücher
 
 

BD 5947 2.5.1954

Wirken Gottes nötig ....
Gegenwart Gottes ....

Ich muß mit und in euch wirken können, wollet ihr euer Ziel auf Erden erreichen, vollkommen zu werden oder zum mindesten so weit auszureifen, daß ihr das Lichtreich betreten könnet nach dem irdischen Tode. Kein Mensch kann je dieses Ziel erreichen, der Mich Selbst ausschaltet, der ohne Glauben an Mich lebt und daher auch ohne das Gebet, das ihm Kraftzufuhr sichert. Zwar kann er in der Liebe leben .... wohl anfänglich ohne Glauben, doch dieser wird in ihm lebendig werden als Folge eines Liebelebens ....

Völliger Unglaube aber zeigt auch völlige Lieblosigkeit an, weil ein Leben in Liebe schon den Menschen anders denken lehrt, und zwar der Wahrheit entsprechend, und der Mensch in der Erkenntnis der Wahrheit auch Mich Selbst erkennt und anerkennt. Dann aber ist auch der Aufstieg gesichert, denn dann kann Ich in ihm wirken, Ich kann ihn beeinflussen, Ich wirke dann an und in ihm. Ein Mensch mit Liebe ist ohne Widerstand .... er ergibt sich in Meinen Willen, er läßt sich lenken und kommt stets willig Meiner Führung nach.

Mich anerkennen tut nicht immer der, dessen Mund Mich ehret und bekennet, so ihm die Liebe noch fremd ist .... Die Anerkennung Meiner Selbst braucht nicht mit dem Munde ausgesprochen zu werden, wenn des Menschen Wesen sich zu Meinem Urwesen bejahend einstellt, wenn er tätig ist in Liebe .... Dann erkennt er Mich an ohne Worte, denn dann ist sein Wesen so geworden, daß Ich des Menschen Denken erleuchten kann, und dann ist er keineswegs mehr ein Leugner Meiner Selbst, weil er schon mit Mir wirket, d.h. Liebewerke verrichtet mit Meiner Kraft.

Ohne Mich erreichet ihr nichts .... ihr benötigt Kraft zum Aufstieg, weil ihr kraftlose Geschöpfe seid, solange ihr auf Erden wandelt. Und diese Kraft kann euch nur vermittelt werden, wenn ihr Mich anerkennet oder die Verbindung mit Mir suchet und herstellt, wenngleich ihr nicht glaubet .... also durch Ausüben von Liebewerken Meine Gegenwart in euch zulasset. "Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Mir und Ich in ihm ...."

Das Wollen, Liebewerke zu verrichten, läßt ihn auch in den Besitz von Kraft zum Ausführen gelangen .... und das Wollen bewerte Ich und lohne es, indem Ich ihn zur Erkenntnis führe, daß Ich bin und mit ihm verbunden sein möchte. Und dann erkennet er Mich an mit der Selbstverständlichkeit, mit der er nun Werke der Liebe verrichtet .... Denn die Liebe und Ich sind das gleiche, und wer die Liebe in sich hat, der hat auch Mich Selbst in sich, und Ich kann auf ihn einwirken immer dem Ziel entsprechend, das er auf Erden erreichen soll. Und darum ermahne Ich immer und immer wieder die Menschen, ein Leben in Liebe zu führen, weil dann auch Meine Gegenwart gesichert ist und Meine Gegenwart sich nur in fördernder Weise auswirken kann. Mit Mir erreichet ihr sicher euer Ziel, ohne Mich aber ist euer Erdenleben ein Leerlauf und die Folgen davon ungeheuer schwerwiegend, denn ihr gehet ohne Licht und Kraft, ohne jegliche Erkenntnis ein in das geistige Reich nach eurem leiblichen Tode .... eure Seele ist geistig tot und kann in diesem Zustand nicht zum ewigen Leben eingehen ....

Amen

 
 
 

Druckversion

Kundgabe teilen / weitersagen auf:  
 
  | Vorige Kundgabe | | Seitenanfang | | Nächste Kundgabe |  
 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten